Über den deutsch-britischen Fotografen Stefan CANHAM (geb. 1968)

Stefan CANHAM studierte von 1987 bis 1992 Experimentalfilm an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. 2003 Artist-in-Residence am Schleswig-Holsteinischen Künstlerhaus Eckernförde und 2007/08 Artist-in-Residence am Art and Culture Outreach, Hongkong. 2008 erhielt er den 5th International Bauhaus Award und 2013 den WYNG Masters Award, Hongkong.

Fotobücher von Stefan CANHAM

  • 'Bauwagen / Mobile Squatters' (2006); 'Portraits from Above. Hong Kong's Informal Rooftop Communities' (2008, 2009); 'Die Deutschen Vietnamesen' (2010)

mehr lesen


Der Fotoband 'Die Deutschen Vietnamesen' von Stefan CANHAM zeichnet Begegnungen mit 13 Rückkehrern nach. Aufzeichnungen langer Gespräche, Erinnerungsfotos und Familienalben lassen ihre Wege, Um- und Irrwege sowie ihre Zeit in Deutschland lebendig werden.
0,00 € * Gewicht 0.9 kg
Im Wechsel von Farbe und Schwarz-Weiß dokumentiert Stefan CANHAM im vergriffenen Fotoband 'Bauwagen / Mobile Squatters' ausrangierte Anhänger im reglementierten Gefüge der Stadt. Recycling und Improvisation sind die Devisen dieser anarchischen Wohnform.
198,00 € * Gewicht 1.2 kg
Im vergriffenen Fotoband 'Portraits from above' dokumentieren Stefan CANHAM und Rufina WU Dachgemeinschaften von fünf Gebäuden in Stadtteilen der Halbinsel Kowloon vor deren Sanierung - ein beispielloser Einblick in das Alltagsleben auf Hongkongs Dächern.
39,80 € * Gewicht 0.7 kg
Ausstellungen
  • 2005: 'Bauwagen', Altonaer Museum / Fabrik Fotoforum, Hamburg;

    2006: 'Spatial Shift', Staatliches Museum für städtische Skulptur, St. Petersburg;
    2007: „Unhoused“, Common Room2, New York, USA; „Wohntraum - Zwei Fotografen im Dialog“ (zusammen mit Michael WOLF, Deutsche Werkstätten Hellerau, Dresden);
    2008: „Shanghai“, (Urban Public) Space, Land's End, Hamburg;
    2009: „Porträts von oben. Hong Kong's Informal Rooftop Communities (zusammen mit Rufina Wu)", Kunsthaus Hamburg; Goethe-Institut Hongkong & Lumenvisum Gallery, Hongkong; 25books, Berlin, Deutschland; ‚Eye Level‘, Irresistible District, Helsinki, Finnland; ‚Informal Cities‘, Coomaraswamy Hall, Mumbai, Indien;
    2010: „Porträts von oben. Hong Kong's Informal Rooftop Communities", Design at Riverside, Cambridge, Kanada; Harbourfront Centre, Toronto, Kanada; Breda Photo 2010, Niederlande; ‚Eye Level‘, Pith Gallery, Calgary, Kanada; ‚Small Architecture Big Landscapes‘, Swope Art Museum, Terre Haute, USA;
    2011: „Die Deutschen Vietnamesen (zusammen mit Nguyen-Phuong-Dan)“, 25books, Berlin; „Portraits from Above. Hong Kong's Informal Rooftop Communities", Deutsche Werkstätten Hellerau, Dresden; ‚Rapid Change‘, Te Tuhi Centre for the Arts, Auckland, Neuseeland; “High-Rise. Idee und Wirklichkeit", Museum für Gestaltung Zürich, Schweiz; ‚small BIG show‘, University of Minnesota, USA;
    2012: 'Die Deutschen Vietnamesen (zusammen mit Nguyen Phuong-Dan)', Heinrich-Böll-Stiftung, Rostock; 'Die Stadt, die es nicht gibt', Museum Ludwig Forum, Aachen; 'Was steht da?', Galerie Genscher, Hamburg;
    2013: 'Poverty in the Midst of Plenty', WYNG Masters Award 2012, Hong Kong; 'Urban Border', UABB Bi-City Biennale of Urbanism / Architecture, Shenzhen, China; Kunstverein projektraum-bahnhof 25, Kleve; 'Dear Shu (zusammen mit Sabine Höpfner)', Hinterconti, Hamburg;
    2015: 'Zoom! Picturing Architecture and the City", Architekturmuseum der TU, Pinakothek der Moderne, München; “Visions 2050. Lifestyle and the City", UABB Bi-City Biennale of Urbanism / Architecture, Hongkong;
    2016: 'Zoom! Picturing Architecture and the City', Architekturzentrum Wien, Vienna, Austria; 'Portraits from Above. Hong Kong's Informal Rooftop Communities', Bolzano Architecture Festival / Foto Forum, Bolzano, Italy;
    2017: 'The Human Dimension (together with works by Nakazato Katsuhit)', Japanese-German Center, Berlin & Deutsche Werkstätten Hellerau, Dresden; 'Soft City. Framework conditions for a soft urbanism', place/making, Berlin;
    2018: 'Nomadic Mountains. A Survey on High Altitude Mental Architecture', Schunck*, Heerlen, Netherlands; 'Capitalist Realism', Thessaloniki Museum of Photography, Photobiennale 2018, Greece; 'Transitions', Frappant, Hamburg; 'when is becomes if (together with Sabine Höpfner and Katja Musenberg)', Hinterconti, Hamburg;
    2019: 'Marking Time. 25 Years of Werkstättengalerie', Deutsche Werkstätten Hellerau, Dresden;
    2021: 'Sabine Höpfner - Stefan Canham: Pictures at an Exhibition', MOMus Museum of Modern Art, Costakis Collection, PhotoBiennale Thessaloniki 2021, Greece; ''Anthony Canham - Stefan Canham: Works 1961-2021', Galerie der Stadt Lüdenscheid; 'Stefan Canham - Anthony Canham: Unanswered Questions', Galerie im Stammelbach-Speicher, Hildesheim;
    2024: 'Rega', hinterconti, Hamburg; 'Birgit Brandis - Stefan Canham: Erratic Blocks', Frise Künstler*innenhaus, Hamburg; 'Everyone but Caspar!', Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg; 'Portraits from Above. Hong Kong's Informal Rooftop Communities', Synthesis Gallery, Sofia, Bulgaria;