Über den Fotografen, Albert RENGER-PATZSCH (1897-1966)

Albert RENGER-PATZSCH war Fotograf der sogenannten Neuen Sachlichkeit. Ab 1925 war die Industriefotografie sein Schwerpunkt. Nach Kriegsende widmete sich der Naturfotografie. Sein 1928 erschienenes Werk 'Die Welt ist schön' wurde zur Grundlage der modernen Fotografie. Er wandte sich gegen das Verwenden fotografischer Effekte, wie es in der Fotografie am Bauhaus, im Piktorialismus und im Surrealismus praktiziert wurde. 1960 erhielt er den Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie.

Fotobücher von Albert RENGER-PATZSCH oder mit seinen Werken

'Die Ruhrgebietsfotografien' (2018); 'Industriefotografien für SCHOTT' (2011); 'Albert Renger-Patzsch – Reflexionen und Reminiszenzen. In: Molderings, Herbert: Die Moderne der Fotografie' (2008); 'Die Welt der Pflanze' (1998); 'Meisterwerke' (1997); 'Frühe Fotografien' (1997); 'Der fixierte Blick. Deutschland und das Rheinland im Fokus der Fotografie' (1996, Mit Bildbeiträgen und Kurzbiographien bzw- bibliographien von: Hugo ERFURTH, August SANDER, T. SCHAFGANS, Albert RENGER-PATZSCH, E. FUHRMANN, Germaine KRULL, Alfred EISENSTAEDT, Hugo SCHMÖLZ, H. CLAASEN, CHARGESHEIMER, Stefan MOSES, Herlinde KOELBL u.v.a); 'Das Spätwerk. Bäume. Landschaften. Gestein' (1993, 1996); 'Joy before the object' (1993); 'Ruhrgebiet-Landschaften 1927–1935' (1982); 'Der Fotograf der Dinge' (1967); 'Gestein' (1966); 'Bäume' (1962); 'Sylt' (1936); 'Hamburg' (1930); 'Norddeutsche Backsteindome' (1930); 'Wegweisung der Technik' (1928, 1929, 2008); 'Die Welt ist schön' (1928); 'Lübeck' (1928); 'Die Halligen' (1927); 'Das Chorgestühl von Kappenberg' (1925)


Dieser Band der zweiteiligen Reihe, 'Autopsie. Band 1', des Fotobuch-Experten Manfred HEITING präsentiert deutschsprachige Titel der Kriegszeit in ihrer ganzen Vielfalt. Der Schwerpunkt liegt auf dem deutschsprachigen Raum und der Zeit von 1918 bis 1945.
95,00 € *
Katalogband zur Ausstellung 'Die Neue Sachlichkeit' in Paris. Um den mit 32 Fotoarbeiten vertretenen August SANDER gruppieren sich Künstler:innen und Themen aus Malerei & Bildhauerei, Design & Architektur, Fotografie, Film & Graphik, Theater & Literatur.
78,00 € *
Dieser anlässlich einer Versteigerung von Fotografien publizierte, schmale Katalog beinhaltet viele Außen- und Innenaufnahmen sowie Mobiliar, einen einleitenden Text sowie einen ausführlichen Anhang, indem alle Fotografen und Architekten genannt werden.
32,00 € * Gewicht 0.5 kg
mit Fotoarbeiten von Hans, FINSLER, Albert RENGER-PATZSCH (uvm., hrsg. v. Kurt Wolff) - 140 pp., 103 b/w ills. (83 ills. in duotone), German only
0,00 € * Gewicht 0.5 kg
Das Lexikon 'Fotografen A-Z' versammelt Fotograf:innen, die einen wesentlichen Beitrag zur Fotokultur geleistet haben, sowie die wichtigsten Fotobände des vergangenen Jahrhunderts. Die Einträge sind mit Faksimiles aus Büchern & Zeitschriften illustriert.
ab 16,00 €
Mit Fotoarbeiten von EISENSTAEDT, ERFURTH, FINSLER, FLACH, JACOBI, Paul W. JOHN, KRANZ, MANTZ, MUNKACSI, RENGER-PATZSCH, ROH, SALOMON, SANDER, SCHAFGANS, SEIDENSTÜCKER, STANKOWSKI, UMBO nvm.
0,00 € *
Im Band 'Hinter der Kamera' porträtiert Juliet Hacking 38 der wichtigsten Persönlichkeiten der Fotogeschichte. Indem sie Zusammenhänge herausarbeitet, geben die Porträts einen Überblick über die großen Innovationen, Trends & Entwicklungen der Fotografie.
24,80 € * Gewicht 1.3 kg
Das Kompendium 'Kiosk. Eine Geschichte der Fotoreportage' von Robert LEBECK & Bodo von Dewitz führt in neun Kapiteln durch die Epochen des internationalen Fotojournalismus und bietet einen Überblick über die Themen vergangener Jahrzehnte und Jahrhunderte.
58,00 € * Gewicht 2 kg
'Köln und seine Fotobücher. Köln im Fotobuch von 1853 bis 2010' von Werner Schäfke zeigt die Stadt als großes Puzzle. Ob selbst veröffentlicht, im Auftrag der Stadt oder der Industrie, dokumentieren sie die Vielfalt dieser alten und jungen Rheinmetropole.
38,00 € * Gewicht 2 kg