Über den schwedischen Fotografen Anders PETERSEN (*1944 in Stockholm)

Der Schwedische Fotograf Anders PETERSEN zählt zu den bedeutendsten europäischen Fotografen. Während seiner langen Karriere - er studierte von 1966 bis 1968 zusammen mit Christer STRÖMHOLM - sprengte Anders PETERSEN stets die Konventionen. Spätestens seit Veröffentlichung als Taschenbuch-Ausgabe in einem großen deutschen Verlag (Fischer 1985), machte die 1970er-Jahre-Foto-Dokumentation über das legendäre 'Café Lehmitz' auf der Reeperbahn von St. Pauli den schwedischen Fotograf bekannt. Anders PETERSEN hat bis heute etwa dreißig Fotobände veröffentlicht.

Fotobücher von Anders PETERSEN

Hauptwerke von Anders PETERSEN

  • 'Gröna Lund' (1973, 2009, 2013); 'Cafe Lehmitz' (1978, 2002, 2007, 2009, 2022, 2023); 'Photographs 1966–1996' (1997); 'From Back Home' (2009, gemeinsam mit JH ENGSTRÖM); 'Dear Diary' (2009); 'City Diary #1-3' (2011); 'Monographie' (2013); 'Rome 1984–2005 – 2012' (2014); 'Stockholm' (2019); 'City Diary #1-7' (2024); 'The Complete Café Lehmitz Family Album' (angekündigt);

mehr lesen


In seiner fortlaufenden 'City Diary'-Buchserie untersucht der schwedische Fotograf Anders PETERSEN die weniger öffentliche Seite urbanen Lebens. Für die Bände #1 bis #3 fotografierte er so unterschiedliche Städte wie Stockholm, Tokio sowie St. Petersburg.
198,00 € * Gewicht 1.1 kg
'Du mich auch' von Anders PETERSEN enthält in den 1960ern in Hamburg & Stockholm gemachte Fotos - Barmädchen, kleine Diebe, Hafenarbeiter, Bob-Dylan-Kopien, Straßenverkäufer vom Fischmarkt, beinlose Kriegshelden: sie alle lebten & arbeiteten auf St.Pauli.
58,00 € Gewicht 0.5 kg
In 'Conversations' untersucht Rémi Coignet in Interviews die Frage, welche Rolle das Fotobuch in der Arbeit von Fotografen, Designern und Verlegern spielt und wie ihre Titel konzipiert sind. Bisher wurden zwei weitere Bände mit Interviews veröffentlicht.
ab 29,50 € Gewicht 0.3 kg
Der Band 'memories people places' von Anders PETERSEN enthält Porträts der Serie 'Ingen har sett allt', die in einer psychiatrischen Klinik in Stockholm entstanden ist. Er bildet den Abschluss einer Trilogie über von der Gesellschaft abgeschottete Welten.
0,00 € * Gewicht 0.7 kg
'City Diary #4', die Fortsetzung der ersten 3 'City-Diary'-Bände von Anders PETERSEN, zeigt seine fortlaufende Erkundung des Düsteren & Schönen im Leben, wie es sich vor ihm entfaltet. #4 wird HIER ab 2024 als Teil des 'City Diary #1-7' Sets zu haben sein
0,00 € * Gewicht 0.4 kg
Bisher nur angekündigt, soll diese Ausgabe, 'The Complete Café Lehmitz Family Album' das komplette Material des legendären Footbandes enthalten. Was wird dann aus dem Klassiker selbst? Wir sind sehr gespannt!
68,00 € *
Der geplante Fotoband 'Zoo' soll ein wilder Ritt durch das Werk von Anders PETERSEN werden mit bewussten Porträts von Tieren oder zufälligen fotografischen Begegnung wie z.B. mit den Beinen einer Frau in einer Strumpfhose mit Python-Print. Details folgen.
65,00 € *
In seiner dritten Buch, 'Fängelse', dokumentiert der schwedische Fotograf Anders PETERSEN den Gefängnisalltag männlicher Insassen einer Einrichtung in seiner Heimat aus den frühen 1980er Jahren. Den Text im Buch gibt bislang nur in schwedischer Sprache.
0,00 € * Gewicht 0.9 kg

Weitere Fotobände von Anders PETERSEN

  • 'Fängelse' (1984); 'Rågång till Kärleken' (1991); 'Karnevalen i Venedig' (1991, with Ralph NYKVIST); 'Ingen har sett allt' (1995); 'Indications' (1996, zus. mit Arbeiten von Christer STRÖMHOLM und Kenneth GUSTAVSSON); 'Ich Dich lieben, Du mich auch?' (2002); 'Du mich auch.' (2002); 'Close Distance' (2002); 'Photo Poche – Anders Petersen' (2004); 'Roma, A Diary' (2005); 'À propos d'Anders Petersen (A film about with Anders Petersen)' (2006, von JH ENGSTRÖM); 'Frenchkiss' (2008); 'Sete #08' (2008); 'Soho' (2012); 'To belong' (2013); 'Veins' (2013, gemeinsam mit Jacob AUE SOBOL); 'Photofile – Anders Petersen' (2013); 'Valparaiso' (2015); 'Color Lehmitz' (2017); 'Okinawa' (2018); 'Memories people places' (2021); 'Zoo' (angekündigt)
Auszeichnungen
  • 2003: 'The Arles Photographer of the Year Award';
    2007: Specialpreis der Jury für die Ausstellung 'Exaltation of Humanity', Third international Photography Festival in Lianzhou, China;
    2008: Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutsche Gesellschaft für Photographie;
    2009: 'The Arles Contemporary Book Award zusammen mit JH ENGSTROEM für 'From Back Home';
    2012: 'Paris Photo and the Aperture Foundation Photo Book of the Year Award' für 'City Diary';
    2019: 'Lennart af Petersen’s prize';
Einzelausstellungen
  • 2002: 'Anders Petersen', Vu' La Galerie, Paris;
    2003: 'Ich Dich lieben, Du mich auch?', Netherlands Photo Museum, Rotterdam; Fotomuseum Winterthur, Schweiz; 'At Touching Distance', Galerie m, Bochum;
    2004: 'photographs 1966-2002', Langhans Gallery, Prag;
    2005: 'Cafe Lehmitz/Close Distance', Marvelli Gallery, New York; 'Cafe Lehmitz', Noorderlicht Gallery, Groningen; 'Roma, a diary 2005', FotoGrafia. Festival Internazionale di Roma, Rom; 'Anders Petersen', Théâtre La passerelle, Gap, Frankreich;
    2006: 'Cafe Lehmitz. 1968-1971/Close Distance', Moscow Museum of Modern Art; 'Anders Petersen', Galleri London, Uppsala und Panoptikon Fotografins Hus, Stockholm;
    2007: 'Cafe Lehmitz', Rat Hole Gallery, Tokio;
    2008: 'Inside', Luova.fi Photographic Gallery, Helsinki;
    2009: 'Café Lehmitz' (anlässlich der Verleihung des Dr.-Erich-Salomon-Preis 2008), Nordische Botschaften Felleshus, Berlin; 'City Diary', GunGallery, Stockholm;
    2010: 'From back home', Fotografiska Museum, Stockholm;
    2011: ''City Diary', Kunstsammlung Jena; 'Mental Hospital 1995', Grundemark Nilsson Galerie, Berlin;
    2012: 'Mental Gospital', Galerie Wouter van Leeuwen, Amsterdam; 'Rome', MACRO Museo d'Arte Contemporanea, Rom;
    2013: 'Soho', Stieglitz19, Antwerpen;
    2014: 'Retrospective', Fotografiska Museum, Stockholm und in der Bibliothéque National de France, Paris; 'To Belong', Vu' La Galerie, Paris; 'hors norme', Box Galerie, Brüssel; 'From back home', New Manezh Moscow State Exhibition Hall, Moskau; 'The Veins', The State Russian Museum und ROSPHOTO;
    2015: 'Retrospektive', Münchner Stadtmuseum;
    2016: 'Café Lehmitz revisited', Circulation, Paris; 'Retrospektive', Marta Herford;
    2017: 'Rome', MACRO Museo d'Arte Contemporanea, Rom;
    2018: 'Café Lehmitz', Freelens Galerie, Hamburg;
    2020: 'Color Lehmitz', Fotografiska Museum, Stockholm;
    2022: 'Color Lehmitz', Fotografiska, New York;
    2024: Hasselblad Foundation, Gothenburg, Schweden;