New York School of Photography

Die New York School of Photography war ein Zusammenschluss 'einer lose definierten Gruppe von Fotograf:innen, die in den 1930er, 1940er und 1950er Jahren in New York City lebten und arbeiteten'. Jane Livingston, Autorin von 'The New York School: Photographs 1936–1963' (1992) sieht die Motive für die Union in der Überzeugung, dass besonders die Fotografie genutzt werden könnte, um die Bedingungen der Arbeiterklasse, durch eine Vielzahl von Bildern, Ausstellungsräumen, Hintergrundinformationen zum Ansehen von Filmen und die Einwanderung aus oder den Aufenthalt in Europa zu verbessern. Die New York School of Photography teilte nach Livingston eine Reihe von Einflüssen, ästhetischen Annahmen, Themen und stilistischen Merkmalen. Ihre Arbeit war von Humanismus, einem hartnäckigen Stil, fotojournalistischen Techniken, dem Einfluss des 'Film Noir' und den Fotografen Lewis HINE, Walker EVANS und Henri CARTIER-BRESSON geprägt. Als Vorgänger galt die 'Photo League', daher die personellen Überschneidungen.

Schlüsselfotograf:innen

Jane Livingston benannte diese Fotograf:innen als Schlüsselfiguren der New York School of Photography 

Diane ARBUS, Richard AVEDON, Alexey BRODOVITCH, Ted CRONER, Bruce DAVIDSON, Don DONAGHY, Louis FAURER, Robert FRANK, Sid GROSSMAN, William KLEIN, Saul LEITER, Leon LEVISTEIN, Helen LEVITT, Lisette MODEL, David VESTAL, and WEEGEE.

Other photographers said to be associated with the New York school are Ian CONNER, Morris ENGEL, Harold FEINSTEIN, Ernst HAAS, Arthur LEIPZIG, Ruth ORKIN, Walter ROSENBLUM, Louis STETTNER, Garry WINOGRAND, and Max YAVNO.

Photo books by New York School of Photography Exponents

  • ARBUS, Diane
    AVEDON, Richard
    BRODOVITCH, Alexey
    CONNER, Ian
    CRONER, Ted
    DAVIDSON, Bruce
    DONAGHY, Don
    ENGEL, Morris
    FAURER, Louis
    FEINSTEIN, Harold
    FRANK, Robert
    GROSSMAN, Sid
    HAAS, Ernst
    KLEIN, William
    LEIPZIG, Arthur
    LEITER, Saul
    LEVINSTEIN, Leon
    LEVITT, Helen
    MODEL, Lisette
    ORKIN, Ruth
    ROSENBLUM, Walter
    STETTNER, Louis
    VESTAL, David
    WEEGEE
    WINOGRAND, Garry
    YAVNO, Max


'Die Amerikaner' ist die deutsche Ausgabe dieses Werks, das die Amerikaner aus einer neuen Perspektive zeigte und zuem die Ästhetik des Fotobuchs revolutionierte. Sie wurde erstmals 2008 anlässlich des Jubiläums des französischen Originals veröffentlicht.
ab 120,00 €
HC with dust jacket, 18,5 x 24 x 2,5 cm. (9,5 x 7 in.), 142 pp, 120 b/w duotone ills., English
29,95 € *
'Seven Stories' von Robert FRANK ist eine Sammlung kleiner Bände, die eine neue Etappe in seiner Praxis darstellt. Wie immer beziehen sich seine Fotos und Geschichten auf Leben und Milieu: Häuser in Mabou und New York oder Reisen nach China und Spanien.
298,00 € *
Der Band 'In Color' von Bruce DAVIDSON präsentiert dessen persönliche Auswahl aus seinem weniger bekannten Farbarchiv. Diese Bilder stehen für die Farbkarriere des Fotografen aus verschiedenen Bereichen wie Magazinen und kommerziellen Projekten sowie Mode
78,00 € *
DVD (PAL), 82 min., 16:9, English with German subtitles
17,80 € *
re-edit, HC with dust jacket, as issued, 21 x 27 x 2 cm., 168 pp., highly illustrated, text language: English
40,00 € *
2nd printrun, slipcased set of 2 linen bound HCs, each with dust jacket, 20 x 20 x 2 cm., 388 pp., b/w ills., text language: English
0,00 € *
'Contacts' ist eine Sammlung der berühmten Kontaktbögen von William KLEIN.. Dafür wurden die wichtigsten und bekanntesten Werke ausgewählt, die wahlweise entweder herausgelöst und gerahmt oder in ihrer ursprünglichen Form im Buch aufbewahrt werden können.
29,80 € *
Der zweite Fotoband von Robert FRANK, 'Peru', erschien rund 10 Jahre vor seinem Klassiker 'The Americans'.
30,00 € *