Über die mexikanische Fotografin, Graciela ITURBIDE (*1942 in Mexiko-Stadt)

Der Schwerpunkt des fotografischen Schaffens von Graciela ITURBIDE ist das Alltagsleben verschiedener Gemeinschaften in Mexiko. Nach einem Jahr als Assistentin des Fotografen Manuel Álvarez BRAVO und dem plötzlichen Tod ihrer sechsjährigen Tochter 1970 machte sie die Fotografie zu ihrem Beruf. 1974 dokumentierte sie in Panama den Versuch von General Omar Torrijos, ein linkes Regime aufzubauen. 1981 erscheint ihre Fotoreportage 'Los que viven en la arena' (dt.: Die, die im Sand leben) über die Seri-Indianer in der Sonoran-Wüste. Eines ihrer berühmtesten Fotos ist 'Our Lady of the Iguanas', das 1979 in Juchitán, Oaxaca, entstanden ist.

Fotobücher von und über Graciela ITURBIDE

'En el nombre del Padre' (1993); 'Fiesta und Ritual: Graciela Iturbides Mexiko' (1994, 1998, von Erika Billeter); 'La Forma y la Memoria' (1996); 'Images of Spirit' (1997, 2006); 'Phaidon 55' (2001); 'Pajaros' (2002);  'Naturata: 1996-2004' (2004); 'Eyes to fly with: portraits, self-portraits, and other photographs' (2006); 'Roma' (2007); 'ASOR' (2008); 'Twelve Days' (2008); 'The Hasselblad Award 2008' (2008); 'Juchitan de Las Mujeres 1979-1989' (2010); 'Mexico / Roma' (2011); 'No Hay Nadie' (2011); 'Graciela Iturbide' (2012); 'Mi Ojo' (2016); 'Cuando habla la luz' (2018); 'Photographs' (2019); Des Oiseaux' (2019); 'The Photography Workshop Series' (2021); 'Heliotropo 37' (für 2022 geplant)

mehr lesen


Inspiriert von 'Alice in Wonderland', baut Graciela ITURBIDE mit ihrem Fotoband 'ASOR' eine zeitgenössische Erweiterung des Klassikers auf und nutzt narrative Elemente, um Leser mit visuellen Rätseln und schnellen Perspektiv-Wechseln zu erschrecken.
68,00 € Gewicht 0.9 kg
Dieser Katalog enthält Fotografien, die Graciela ITURBIDE im Rahmen eines persönlichen Projekts aufgenommen hatte und das sie zu einer intensiven Aufarbeitung ihres Archivs führte. Er umfasst 4 Themenbereiche: Kinder, Rituale, städtische Räume und Gärten.
140,00 € Gewicht 0.7 kg
Graciela ITURBIDE, eine der Hauptfiguren der lateinamerikanischen Fotografie, verbindet Dokumentarisches mit Lyrischem. Für sie stehen lebende Vögel für Freiheit. Von ihr fotografierte Vögel ziehen uns an und stoßen uns ab, erregen unsere Aufmerksamkeit.
ab 39,50 € Gewicht 0.6 kg
Linen bound HC (no dust jacket, as issued), 26 x 27,5 x 2 cm., 144 pp., b/w ills., English
68,00 € * Gewicht 1.1 kg
Pb. (no dust jacket, as issued), 25 x 30 x 1 cm., 128 pp., b/w ills., text language: English
0,00 € *
'México-Roma' von Graciela ITURBIDE ist ein komplexes Buch, dessen roter Faden alleine die Vision der mexikanischen Fotografin ist. Der kleine Band besteht aus Objektfotografen, die zwischen 1974 und 2009 in Mexiko-Stadt entstanden sind, sowie 2007 in Rom
198,00 € Gewicht 0.3 kg
Pb. (no dust jacket, as issued), approx. 10 x 10 x 2 cm., 128 pp., 48 b/w ills. (silver ink on black cardboard), bilingual text: English / Spanish
68,00 € *
Linen bound HC (no dust jacketm, as issued), 24 x 29 x 1,5 cm., 68 pp., b/w ills., 660 g., bilingual text: English / Spanish
45,00 € Gewicht 0.7 kg
Ausstellungen (eine Auswahl)

1975 Erste Gruppenausstellung, Galeria Jose Clemente Orozco, Mexiko-Stadt
1980 Erste Einzelausstellung, Casa des Cultura von Juchitán, Oaxaca
1982 Ausstellung im Centre Pompidou in Paris
2000 Einzelausstellung im Museum of Fine Arts, Argentinien
2013/2014 Einzelausstellung in der Tate Gallery of Modern Art, London

Auszeichungen

1987 W.-Eugene-Smith-Award für Humanistische Fotografie
1990 International Grand Prize, Hokkaido, Japan
2008 Hasselblad-Award