Über den Fotografen, William EGGLESTON (*1939 in Tennessee)

"Ich befinde mich im Krieg mit dem Offensichtlichen." (frei übersetzt,, © William EGGLESTON)

William EGGLESTON entstammt einer wohlhabenden Familie in den Südstaaten Amerikas. Nachhaltig beeindruckten ihn S/W-Fotografien von Henri CARTIER-BRESSON, Robert FRANK und Walker EVANS. Ab 1965 experimentierte er selbst mit der Farbfotografie. Die Ausstellung 'Photographs by William Eggleston' begründete seinen Ruhm und zählt bis heute zu den Meilensteinen der Fotografie – so auch der gleichzeitig erschienene, inzwischen als Reprint erhältliche 'William Eggleston's Guide'. In dieser Zeit entstanden seine zumeist handgefertigten Künstlerbücher wie 'Flowers', 'Election Eve', 'Morals of Vision' sowie 'Polaroid SX-70'.

Fotobücher von William EGGLESTON (eine Auswahl)

'William Eggleston's Guide' (1976); 'Horses & Dogs' (1994); 'Los Alamos' (2003); 'Paris' (2009); 'Chromes' (2011); 'Los Alamos Revisited' (2012); 'From Black & White to Color' (2014); 'Porträts' (2016); 'The Democratic Forest. Selected Works' (2016); 'Election Eve' (2017); 'Flowers' (2019); 'Polaroid SX-70' (2020); 'The Outlands' (2020)


Diese einzigartige, hier als 'William Eggleston PhotoBookLibrary' bezeichnete Sammlung besteht aus 20 Titeln des renommierten amerikanischen New-Color-Fotografen William EGGLESTON. Die oft lange vergriffenen Titel können hier nur zusammen erworben werden.
4.580,00 € *
Bei dieser Ausgabe handelt es sich um eine Neubearbeitung von Material, das zwischen 1965 und 1974 auf EGGLESTONs Reisen durch die USA entstanden ist. Sie enthält einen Aufsatz von Thomas Weski sowie Material der langen verlorenen Negative aus 'Box #83'.
950,00 € *
Über 1.000 Fotografien aus den 1980er Jahren. Auf das fotografische Vorwort über Louisiana, folgen vertraute Orte wie Memphis & Tennessee und dann Dallas, Pittsburgh, Miami, Boston, Kentucky sowie die Berliner Mauer. Band zehn führt zurück nach Tennessee.
650,00 € *
Neubearbeitung des Materials, das EGGLESTON zwischen 1965 - 1974 auf seinen Reisen durch die USA gemacht hat. Enthalten ist auch ein Aufsatz von Thomas Weski aus der 'Los Alamos'-Ausgabe des Scalo-Verlags sowie Material aus der lange verlorenen 'Box #83'.
ab 350,00 €
Der vergriffene Fotoband 'Paris' enthält Farbfotos & -Skizzen aus und von Paris. Drei Jahre lang arbeitete und konstruierte EGGLESTON mit Farbe - dem leuchtenden Gelb einer Ladenfront, dem intensiven Blau eines Straßenschilds, den Farben eines Karussels.
128,00 €
'For Now' ist das Ergebnis der Arbeit eines Filmemachers sowie eine bemerkenswerten Ansammlung bis dahin ungesehener Bilder EGGLESTONs aus vier Jahrzehnten Arbeit - ungewöhnlich in seiner Konzentration auf Familie & Freunde mit einem Hauch von Intimität.
98,00 € *
Neuauflage des ersten und gleichzeitig aufwändigsten Künstlerbuchs von William EGGLESTON, das 1977 erstmals veröffentlicht wurde. Das originale 'Election Eve' bestand aus zwei ledergebundenen Bänden. Die Fotos zeigen ein reales, verstörendes Bild der USA.
85,00 € *
Das 3. Künstlerbuch von EGGLESTON, erstmals 1978 publiziert, als Faksimile. Im Fokus stehen Blumen in all ihrer alltäglichen Pracht - sei es als Kitschspray aus Gladiolen & Nelken in einer Glasvase oder als verlassener Strauß auf einem weißen Marmorgrab.
75,00 € *
'Polaroid SX-70' ist ein Faksimile, das von William EGGLESTON selbst zusammengestellt wurde und die einzigen Fotos enthält, die er in je mit diesem Medium gemacht hat. Es besteht aus 56, von Hand in ein schwarzes Lederalbum montierten Polaroid-Aufnahmen.
75,00 € *
'Morals of Vision' setzt die Reihe der Neuveröffentlichungen von EGGLESTONs Künstlerbüchern nach 'Flowers' fort. Das Design von 1978 wurde im Wesentlichen beibehalten und die Bilder wurden von Hand fixiert. So blieb der Charakter des Künstlerbuchs gewahrt
75,00 € *