Über die amerikanische Fotografin, Carolyn DRAKE (*1971) 

"Carolyn DRAKE arbeitet an langfristigen fotografischen Projekten, die darauf abzielen, dominante historische Erzählungen zu hinterfragen und alternative und fantasievolle Interpretationen der Realität zu schaffen. In ihrer Arbeit untersucht sie die Gemeinschaft und die Interaktionen innerhalb der Gemeinschaft sowie die Barrieren und Verbindungen 'zwischen Menschen, zwischen Orten und zwischen Wahrnehmungsweisen'." (frei übersetzt, © Magnum, 2020). Sie erhielt u.a. ein Guggenheim-Stipendium, den Lange-Taylor-Preis, einen World Press Photo Award und den Anamorphosis-Preis. Seit 2017 ist Carolyn DRAKE Mitglied von MAGNUM.

Fotobücher von Carolyn DRAKE

'Two Rivers' (2013); 'Wild Pigeon' (2014); 'Internat' (2017); 'Knit Club' (2020)


Der Fotoband 'Two Rivers' von Magnum-Mitglied Carolyn DRAKE handelt von den beiden wichtigsten Flüssen in Zentralasien, Amu Darya und Syr Darya. Der selbst veröffentlichte Band wurde vom bekannten niederländischen Fotobuchdesigner Sybren KUIPER entworfen.
0,00 € *
Der Fotoband 'Internat' beinhaltet ein sehr intimes Porträt der Fotografin Carolyn DRAKE. Am Rande der ukrainischen Kleinstadt Ternopil leben - umgeben von einer Mauer - siebzig, angeblich kranke Frauen, keine von ihnen ist älter als fünfunddreißig Jahre
0,00 € *
Carolyn DRAKEs Serie entstand unter dem Eindruck einer Gruppe von Frauen, die sich 'Knit Club' nennen. Die Natur dieses Clubs ist rätselhaft: eine Kreuzung zwischen einer Bande, einem mysteriösen Kult und Freundinnen, die intimste Geheimnisse teilen.
0,00 € *
Dieser Fotoband von Carolyn DRAKE ist ein Statement für die Freiheit der Autonomen Region Xinjiang. Er kombiniert Fotografien mit Zeichnungen der Uiguren. Das Buch enthält zudem Auszüge aus der allegorischen Geschichte 'Wild Pigeon' von Nurmuhemmet YASIN.
348,00 €