Über den Kanadischen Fotografen, Edward BURTYNSKY (*1955)

Edward BURTYNSKY ist kanadischer Künstler, der mit großformatigen Fotografien von Industrielandschaften bekannt wurde. Das Schöne an seinen Fotografien ist, dass sie  erheben keine einseitigen moralischen Vorurteile. Das Hässliche daran: Sie zeigen, dass wir alle verantwortlich sind für die Umweltzerstörung aufgrund der Rohstoff-Förderung.

Fotobücher von und mit Werken von Edward BURTYNSKY (eine Auswahl)

'China' (2005, erschient wieder in 2021); 'Natural Order' (2020); 'Salt Pans' (2016); 'Essenz' (2016); 'Water' (2013); 'Oil' (2009); 'Vanishing Landscapes' (Kompendium mit Anderen, 2008); 'Quarries' (2007); 'Manufactured Landscapes' (2003)


In 'Natural Order' hält Edward BURTYNSKY einen Moment im Frühjahr 2020 fest, als die Natur wegen des Corona-Lockdowns zu Atem kam. Fotografisch dokumentiert er in seiner Heimat, Gray County, Ontario, die Komplexität, Magie & Widerstandsfähigkeit der Natur
98,00 € *
Neuausgabe. In der Erstuflage gab Edward BURTYNSKY dem industriellen Wandel Chinas erstmals eine visuelle Form. Waren die Ressourcen der Erde durch westlichen Kolonialismus & Fortschritt bedroht, stand China am Anfang eines viel umfassenderen Angriffs.
78,00 € *
Für den Fotoband 'Oil' recherchierte & fotografierte der Kanadische Fotograf Edward BURTYNSKY die Ölwirtschaft und -kultur. Diese Bilder zeigen, wie die Welt durch diese Energieressource und die Auswirkungen der industriellen Evolution ermöglicht wird.
98,00 €
'Water' von Edward BURTYNSKY werden Infrastrukturen der Wasserwirtschaft in den USA & China gezeigt. Die Fotos zeigen die Blüte, die die Zivilisation durch Wasser erreicht hat, aber auch, wie sehr die Zukunft von dieser zunehmend knappen Ressource abhängt
60,00 €
HC with dust jacket, 37 x 29,5 x 2 cm., 60 pp., 31 color ills., text language: English
58,00 € *