Giona MOTTURA

Diane


€ 28,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Diane is a singer dwelling in the small village of Boveresse close to Môtiers in Val de Travers, Switzerland.
Involved in the cultural events of her city till 2009, she now spends most of her time to create music as well as working on defending the LGBT cause (Lesbian, Gay, Bisexual and Transsexual).
Her rebirth and her under covering of life, Diane shares her history by song, she composes and sings melodies inspired among others by Brel, Brassens or Vian.
I knew Diane in 2013, at the vernissage of her first album. Since then I have really wanted to investigate the meaning of the term change. Diane appears to me as an example of courage in the simplicity of a profound decision.
Issues related to gender studies, the attention of life and development of the LGBT movement, as well as the issue of territory and its culture are among the themes of this book.
I hope that the confrontation with these themes, the possibility of speaking simply through a mixed language between photography, anthropology and writing, can encourage debates and exchanges and desacralize a good number of clichés that exist for people, sometimes unconsciously.
In the current social and political landscape, it seems important to me to facilitate the approach and discussion around these subjects.
The point of this work lies in the desire to tell a very charged and complicated story, doing it in a natural human and genuine way, like the way Diane deals with her choices.” (© Giano MOTTURA)

"Italian photographer Giona MOTTURA offers an intimate portrayal of the life of Diane, a transsexual singer living in a small Swiss village.

Giona MOTTURA met Diane in 2013, and she inspired him to consider the meaning of the term ‘change’. Issues related to gender studies, the contemplation of life, and the LGBT movement, as well as reflections on territory and its culture, are among the themes the book explores.

Through a mixed language of photography, writing, and anthropology, Giona MOTTURA hopes to encourage discussion and exchange, and to address existing clichés that are sometimes unconscious in nature.
For him, Diane is an example of courage in the simplicity of a profound decision." (publisher's note, © Andre Frére, 2019)

"Diane ist eine Sängerin, die in dem kleinen Dorf Boveresse in der Nähe von Môtiers im Val de Travers in der Schweiz wohnt.
Sie war bis 2009 an den kulturellen Ereignissen ihrer Stadt beteiligt und verbrachte den größten Teil ihrer Zeit damit, Musik zu machen und sich für die LGBT einzusetzen (Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transsexuelle).
Mit ihrer Wiedergeburt und unter dem Deckmantel des Lebens teilt Diane ihre Geschichte nach Liedern, sie komponiert und singt Melodien, die unter anderem von Brel, Brassens oder Vian inspiriert sind.

Ich lernte Diane 2013 bei der Vernissage ihres ersten Albums kennen. Seitdem wollte ich wirklich die Bedeutung des Begriffs Veränderung untersuchen. Diane erscheint mir als ein Beispiel für Mut in der Einfachheit einer fundierten Entscheidung.
Themen im Zusammenhang mit Gender Studies, die Aufmerksamkeit für das Leben und die Entwicklung der LGBT-Bewegung sowie das Thema Territorium und ihre Kultur gehören zu den Themen des Fotobandes 'Diane'.

Ich hoffe, dass die Auseinandersetzung mit diesen Themen, die Möglichkeit, einfach durch eine gemischte Sprache zwischen Fotografie, Anthropologie und Schrift zu sprechen, Debatten und Austausch fördern und eine große Anzahl von Klischees de-sakralisieren kann, die für Menschen existieren, manchmal unbewusst.
In der gegenwärtigen sozialen und politischen Landschaft scheint es mir wichtig, die Herangehensweise und Diskussion um diese Themen zu vereinfachen. Der Sinn dieser Serie liegt in dem Wunsch begründet, eine sehr aufgeladene und komplizierte Geschichte zu erzählen, die auf natürliche Weise menschlich und aufrichtig ist, so wie Diane mit ihren Entscheidungen umgeht.“ (frei übersetzt, © Giano MOTTURA)

"Der italienische Fotograf Giona MOTTURA bietet eine intime Darstellung des Lebens von Diane, einer transsexuellen Sängerin, die in einem kleinen Schweizer Dorf lebt.
Giona MOTTURA traf Diane 2013 und sie inspirierte ihn, über die Bedeutung des Begriffs 'Veränderung' nachzudenken. Themen im Zusammenhang mit Gender Studies, der Kontemplation des Lebens und der LGBT-Bewegung sowie Überlegungen zu Territorium und Kultur sind Themen, mit denen sich das Buch befasst.

Giona MOTTURA hofft, durch eine gemischte Sprache aus Fotografie, Schrift und Anthropologie Diskussionen und Austausch anzuregen und bestehende Klischees anzusprechen, die manchmal unbewusst sind.
Für ihn ist Diane ein Beispiel für Mut in der Einfachheit einer fundierten Entscheidung." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © Andre Frére, 2019)