Peter LINDBERGH, Martin Harrison (ed.), Book Design: Juan GATTI

Dior. The New York Archives


€ 150,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

“While haute couture is closely linked with an idea of perfection and the mastery of every last detail, I wanted to transport 70 years of DIOR creations to an unexpected place. The streets of New York embody the most contrasting background to reveal unforeseen emotions.” (© Peter LINDBERGH, 2019)

"Peter LINDBERGH photographed Dior’s most exceptional muses, Marion Cotillard and Charlize Theron among them, and signed campaigns for Lady Dior and J'Adore with his inimitable style.
Throughout his career, the photographer was one of the house’s closest collaborators. This final book, 'Dior. The New York Archives', was an original cocreation that was close to the artist’s heart—and to ours.

Seventy years of DIOR history projected against the effervescence of Times Square, New York: this was the concept behind LINDBERGH’s project, extraordinary both in scope and dimension, for which Dior, in an unusual move, allowed an unprecedented number of priceless garments to be taken from its vaults in Paris and shipped across the Atlantic.

The result is electric. Amid the frenzy of Times Square, Alek Wek glows in the immaculate 1947 Bar suit, the storied ensemble that launched the House of Dior. In snatches of street scenes, models Saskia de Brauw, Karen Elson, and Amber Valletta flit through crowds and scaffolding, are reflected in building façades, and draped in haute couture, from pieces hand-sewn by Christian Dior to more recent designs by Maria Grazia Chiuri. Peter LINDBERGH's trademark monochrome and color photographs masterfully highlight the intricacies, silhouettes, and textures of each garment.

Peter LINDBERGH himself is present in every aspect of this two-volume publication designed by his long-time collaborator and friend Juan GATTI. Volume one features 165 never-before-published images from the shoot, including an introduction by Martin Harrison. Volume two pays homage to Lindbergh’s profound relationship with the Parisian House by curating more than 100 of his photographs of DIOR creations, from haute couture to ready-to-wear, men’s and women’s, originally published in some of the world’s most prestigious magazines such as Vogue and Harper’s Bazaar. A breathtaking tribute to two pillars of fashion and photography and their timeless collaborations." (publisher's note, © Taschen Verlag, 2019)

Book reviews:
“It’s as much an homage to the house as a retrospective of the enduring beauty of LINDBERGH’s work.” (© Financial Times, London)

“A true slice of fashion life, Dior at its finest by the great Peter LINDBERGH.”(© Harper’s Bazaar, New York)

About the photographer, Peter LINDBERGH (1944–2019):
Peter LINDBERGH was a master of his craft who has made his mark in the halls of photography history, with such credits as shooting the first American Vogue cover under Editor-in-Chief Anna Wintour, bringing together for the first time a group of young women who would become the ’90s supermodels, and numerous exhibitions at renowned institutions including Victoria & Albert Museum in London and Centre Pompidou in Paris, as well as in solo exhibitions at Hamburger Bahnhof, the Berlin Museum for Contemporary Art, Bunkamura Museum of Art in Tokyo, and the Pushkin Museum of Fine Arts in Moscow.

About the contributing author:
Martin Harrison is a historian of art and photography and an exhibition curator who has collaborated with the likes of Linda McCARTNEY and Peter LINDBERGH on numerous projects and exhibitions. He has been working on Francis Bacon for twenty years, and most recently edited the artist’s catalogue raisonné (2016).

„Während Haute Couture eng mit dem Gedanken an Perfektion und der Beherrschung aller Details verbunden ist, wollte ich (das Shooting zu) '70 Jahre Dior-Kreationen' an einen unerwarteten Ort bringen.
Die Straßen von New York bieten den kontrastreichsten Hintergrund, um unvorhergesehene Gefühle zu offenbaren.“ (leicht angepasst und frei übersetzt, © Peter LINDBERGH, 2019)

"Während seiner gesamten Karriere stand Peter LINDBERGH dem Modehaus Dior auf ganz besondere Weise nahe.
Er fotografierte die schillernden Musen des Hauses, darunter Marion Cotillard und Charlize Theron, und realisierte mit seinem unverwechselbaren Stil Kampagnen für die Parfums Lady Dior und J’Adore.
Dieses letzte Buch des Fotografen, 'Dior. The New York Archives', ist das Originaldokument einer außergewöhnlichen Ko-Kreation – und eine Herzensangelegenheit des Künstlers.

Siebzig Jahre DIOR-Geschichte und das Brodeln des Times Square in New York: Das war das Konzept hinter Peter LINDBERGHs in Umfang und Dimension außergewöhnlichem Projekt, für das Dior in einer ebenso ungewöhnlichen Aktion eine beispiellose Anzahl von kostbaren Couture-Kreationen aus den Tresoren in Paris über den Atlantik schiffte.

Das Ergebnis ist elektrisierend: Inmitten des Trubels am Times Square glänzt Alek Wek im makellosen Bar-Kostüm von 1947, jenem berühmten Ensemble, das den frühen Stil des Hauses definierte. Klassische 'LINDBERGH-Schönheiten' wie Saskia de Brauw, Karen Elson und Amber Valletta bewegen sich durch Menschenmassen und unter Gerüsten hindurch, spiegeln sich in Gebäudefassaden – gekleidet in Haute Couture, die Christian Dior noch von Hand fertigte, bis hin zu neueren Entwürfen von Maria Grazia Chiuri.
Ein Spiel der Kontraste, das den Ambitionen dieser Stilübung jederzeit gerecht wird: Peter LINDBERGHs typisch monochrome, aber auch farbige Fotos heben auf meisterhafte Weise die Silhouetten, Feinheiten und Texturen jedes Kleidungsstücks hervor.

Peter LINDBERGH selbst ist in dieser zweibändigen Publikation in jeder Hinsicht präsent.
In allen Produktionsstufen hat er eng mit TASCHEN zusammengearbeitet. Vol.1 enthält 165 bislang unveröffentlichte Bilder, dazu eine Einführung von Martin Harrison. Vol.2 würdigt Peter LINDBERGs langjährige Verbundenheit mit dem Pariser Modehaus Dior.
Dafür stellte er mehr als 100 Fotografien zusammen, von Haute Couture bis zu Herren- und Damenkonfektionen, die ursprünglich in renommierten Zeitschriften wie Vogue oder Harper’s Bazaar veröffentlicht wurden.

Für die Gestaltung der Bände zeichnete Peter LINDBERGHs langjähriger Artdirector und enger Freund Juan GATTI verantwortlich.
'Dior. The New York Archives' stellt eine atemberaubende Hommage an das zeitlose Zusammenwirken von Haute Couture und Fotografie dar." (leicht angepasster Text, © Taschen Verlag, 2019)

Über den Fotografen, Peter LINDBERGH (1944-2019) :
Peter LINDBERGH war ein Meister seines Fachs, dessen Name sich für immer in die Fotografie-Geschichte eingeschrieben hat: durch sein Shooting fürs erste amerikanische Vogue-Cover unter Leitung von Chefredakteurin Anna Wintour – das Foto einer Gruppe junger Frauen, die kurz darauf zu den Supermodels der 1990er-Jahre werden sollten – sowie zahlreiche Ausstellungen in berühmten Institutionen wie dem Victoria & Albert Museum in London und dem Centre Pompidou in Paris.
Einzelausstellungen widmeten ihm unter anderem der Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin, das Bunkamura-Museum in Tokio und das Moskauer Puschkin-Museum für Bildende Künste.

Über den Autore, Martin Harrison:
Martin Harrison ist Kunst- und Fotografie-Historiker sowie Ausstellungskurator. Er arbeitete mit Künstlern wie Linda McCARTNEY und Peter LINDBERGH an zahlreichen Projekten und Ausstellungen zusammen.
Seit zwanzig Jahren forscht er über Francis Bacon und gab 2016 den 'Catalogue Raisonné' des Künstlers heraus.