Xiaopeng YUAN, Pearce, Book Design: Loose Joints

Campaign Child SPECIAL EDITION WITH PRINT!


€ 120,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

The Special Edition of 'Campaign Child' by Xiaopeng YUAN, each comprising:
+ an 8 × 10 inches Digital C-Type print, signed & numbered in an edition of 50 plus 5APs
+ a signed copy of the photobook 'Campaign Child' printed entirely using environmentally friendly recycled papers
+ housed in a silkscreened blue card envelope

"In the photo book 'Campaign Child' by Chinese artist Xiaopeng YUAN the artist uses the backdrop of commercial photoshoots to create new, unexpected narratives through the manipulation of bodies and objects in space.

While developing as an artist, YUAN found himself routinely commissioned by Chinese kidswear brands to photograph white Western models and American settings within his native Shanghai. Using this controlled context as a parameter, YUAN began to excavate surreal, incongruous images with his young collaborators.

'Campaign Child' indulges in the language of commercial photography to create new meanings out of disparate objects, bodies and situations.
Each image attempts a balance: between the pure, clean, functional axis of photography as a communication tool, and the slippages that occur when juxtaposition and narrative gaps leave space for the mind to unfold.

YUAN’s images often feel as if you have stumbled into a story in medias res: a young girl emerging from a tablecloth, an escaped budgie being trapped, a hospital bed dripping with liquid. Through unlikely combinations, YUAN asks us to consider what is existing outside the frame and forge links across disparate scenes, where each photograph bounces off the other to create uncanny new contexts.
By restructuring commercial photoshoots into a space of imagination and play, 'Campaign Child' also speaks of the uneasy relationship between Western capitalist motifs and the global contexts they insert themselves into while questioning how desire is validated through photography." (publisher's note, © Loose Joints, 2019)

Die Sonderausgabe von Xiaopeng YUANs Fotoband 'Campaign Child' besteht aus:
+ einem 8 × 10 Zoll Digital C-Type-Print, signiert & nummeriert in einer Auflage von 50 plus 5 APs
+ einem signierten Exemplar des Fotobuchs 'Campaign Child', das vollständig auf umweltfreundlichem Recyclingpapier gedruckt wurde
+ einem blauen Pappumschlag mit Siebdruck

"Im Fotobuch 'Campaign Child' des chinesischen Künstlers Xiaopeng YUAN verwendet der Künstler den Hintergrund kommerzieller Foto-Shootings, um durch die Manipulation von Körpern und Objekten im Raum neue, unerwartete Erzählungen zu schaffen.

Während seiner künstlerischen Laufbahn wurde YUAN regelmäßig von chinesischen Kidswear-Marken beauftragt, weiße westliche Models und amerikanische Settings in seiner Heimatstadt Shanghai zu fotografieren.
Mit diesem kontrollierten Kontext als Parameter begann YUAN, mit seinen jungen Mitarbeitern surreale, inkongruente Bilder aufzuarbeiten.

'Campaign Child' schwelgt in der Sprache der Werbefotografie, um aus unterschiedlichen Objekten, Körpern und Situationen neue Bedeutungen zu erschaffen.
Jedes Bild versucht ein Gleichgewicht herzustellen: zwischen der reinen, reinen und funktionalen Achse der Fotografie als Kommunikationsinstrument und den Ausrutschern, die auftreten, wenn sich Nebeneinander und erzählerische Lücken entfalten, lässt sich der Geist frei entfalten.

Xiaopeng YUANs Bilder haben oft das Gefühl, als wären Sie in eine mediale Geschichte geraten: ein junges Mädchen, das aus einer Tischdecke auftaucht, ein Wellensittich, der gefangen ist, ein Krankenhausbett, das von Flüssigkeit tropfnass ist.
Durch unwahrscheinliche Kombinationen bittet YUAN uns, zu überlegen, was außerhalb des Rahmens vorhanden ist, und Verknüpfungen über unterschiedliche Szenen hinweg herzustellen, in denen jedes Foto vom anderen abprallt, um unheimliche neue Kontexte zu schaffen.

Durch die Umstrukturierung von kommerziellen Fotoshootings in einen Raum der Vorstellungskraft und des Spiels spricht 'Campaign Child' auch von der unbehaglichen Beziehung zwischen westlich-kapitalistischen Motiven und den globalen Kontexten, in die sie sich einfügen, während sie hinterfragen, wie das Verlangen durch Fotografie bestätigt wird." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © Loose Joints, 2019)