Peter FUNCH, Afterword featuring William Pym in conversation with Peter Funch

The Imperfect Atlas


€ 49,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"The photo book 'The Imperfect Atlas' by Peter FUNCH brings to light a dialogue on man’s severe and accelerated impact on nature, a solemn and mystifying visual archive of a wilderness the future may not behold. (...)

Peter FUNCH’s latest project addresses the passage of time and man’s continued and evolving effects on the environment.
Appropriately, FUNCH explores the Anthropocene by employing a photographic technique invented at the height of the Industrial Revolution, that of RGB tri-color separations.

Featuring images captured during FUNCH’s various trips through the Northern Cascade Mountain Range, the book is an imperfect recreation of landscapes and wilderness as depicted in the archive of vintage postcards and ephemera of the region the artist amassed throughout his travels.

Using maps and satellite imagery to locate the position where the postcard images were created, FUNCH recaptures the landscapes across three distinct exposures via red, green, and blue filters, transposed one on top of the other. 
As time collapses across the recreated landscapes, features and events are revealed or obscured by each successive filter, speaking to what FUNCH calls 'our blindness to the consequences we are creating." (publisher's note, © TBW, 2019)

"Der Fotoband 'The Imperfect Atlas' von Peter FUNCH bringt die gravierenden und beschleunigten Auswirkungen des Menschen auf die Natur ans Licht, ein feierliches und mysteriöses visuelles Archiv einer Wildnis, die die Zukunft möglicherweise nicht erblickt. (...)

Das neueste Projekt von Peter FUNCH befasst sich mit dem Lauf der Zeit und den anhaltenden und sich entwickelnden Auswirkungen des Menschen auf die Umwelt. Dazu passend erforscht FUNCH das Anthropozän mit Hilfe einer Fototechnik, die auf dem Höhepunkt der industriellen Revolution erfunden wurde, nämlich der RGB-Dreifarbentrennung.

Mit Bildern, die FUNCH während verschiedener Reisen durch das Northern Cascade-Gebirge machte, ist das Buch eine unvollkommene Nachbildung von Landschaften und Wildnis, dargestellt wie ein Archiv von Ansichtskarten der Region, die der Künstler während seiner Reisen angehäuft hat.

Unter Verwendung von Karten und Satellitenbildern zur Lokalisierung der Positionen, wo die Postkartenbilder erstellt wurden, erfasst FUNCH die Landschaften über drei unterschiedliche Belichtungen mit Hilfe von Rot-, Grün- und Blaufiltern, die übereinander transponiert sind.
Während die Zeit in den nachgebildeten Landschaften kollabiert, werden Merkmale und Ereignisse von jedem aufeinander folgenden Filter aufgedeckt oder verdeckt, was FUNCH als 'Blindheit gegenüber den Folgen, die wir verursachen' bezeichnet." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © TBW, 2019)