Christopher WOOL, Hans Werner HOLZWARTH (Book Design)

Swamp


€ 115,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"At first glance, the photographic overlays printed in black and brown offer no support, their flatness pointing deep into motif fragments: backyards, car tires, cable drums, dead tree stumps, rusty bedsteads or the outside wall of a hut with strange objects leaning against it.

The second glance separates the different levels of reality that interlock here - but time and again they collapse and readable photographic images become a painterly texture.

The artist band 'Swamp' is WOOL's fourth artist book in a series of four: First, the two volumes 'Road' and Westtexaspsychosculpture with photos of rough streets and sculpture-like objects in Texas environment, followed by 'Yard', where Christopher WOOL respectively two photographic realities superimposed.

In the book 'Swamp', WOOL goes one step further and develops a new image in the editing and reproduction process, for which the original view of the motif forms only the first building block. "(Publisher's text, © Holzwarth, 2019)

"Auf den ersten Blick bieten die in Schwarz und Braun gedruckten fotografischen Überlagerungen keinen Halt. Ihre Flächigkeit verweist in die Tiefe, auf Motivfragmente: Hinterhöfe, Autoreifen, Kabeltrommeln, tote Baumstümpfe, rostige Bettgestelle oder die Außenwand einer Hütte mit seltsamen dagegengelehnten Objekten.

Der zweite Blick trennt die verschiedenen Realitätsebenen, die hier ineinander greifen - doch immer wieder fallen sie zusammen und aus lesbaren fotografischen Bildern wird eine malerische Textur.

Der Künstlerband 'Swamp' ist das vierte Künstlerbuch WOOLs in einer 4er-Serie: Zuerst erschienen die beiden Bände 'Road' und Westtexaspsychosculpture mit Fotos von rauen Straßen und skulptur-ähnlichen Objekten in texanischer Umgebung, zuletzt folgte 'Yard', wo Christopher WOOL jeweils zwei fotografische Realitäten überblendete.

Im Band 'Swamp' geht WOOL einen Schritt weiter und entwickelt in der Bearbeitung und im Reproduktionsprozess ein neues Bild, für das der ursprüngliche Blick auf das Motiv nur den ersten Baustein bildet." (Verlagstext, © Holzwarth, 2019)