Iain McKELL (photos, text), Ezmeralda Sanger (text), Val Williams (text)

The New Gypsies


€ 19,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

ONLY A FEW SPECIAL PRICED COPIES LEFT!

"Now available in a new edition, this book is photographer Iain McKELL’s extraordinary and breathtakingly beautiful glimpse into the lives of present-day nomads whose culture is built around ideals of freedom, nature, and simplicity.

Unrelated to the Roma, the new gypsies began in 1986 when a group of Post-Punk Anti-Thatcher protesters headed out of London into the English countryside.

McKELLl followed these New Age Travelers to the West Country and over the years he watched them become a hybrid tribe - the new gypsies - present-day rural anarchists, living in elaborately decorated horse-drawn caravans. Known as 'Horsedrawn,' the new gypsies share a desire for sustainability, a love of self-reliance, and a disdain for the trappings of contemporary life.

For more than a decade McKELL has focused his lens on travellers of all ages: parents, children, couples, and loners.
With sensitivity and honesty he captures a way of life that seems at once romantic, strange, beautiful, and simple. The result is a deeply insightful portrayal of a culture that eschews the traditional creature comforts of urban life in favor of the simplicity and freedom of the natural world." (publisher's note, © Prestel, 2014)

NUR NOCH WENIGE EXEMPLARE ZUM SPEZIALPREIS (-30%) LIEFERBAR!

"Der Fotoband 'The New Gypsies' war schnell vergriffen und wurde in einer neuen Ausgabe wieder aufgelegt. Es bietet einen außergewöhnlichen und atemberaubend schönen Einblick des britischen Fotografen Iain McKELL in das Leben der heutigen Nomaden, deren Kultur auf Idealen wie Freiheit, Natur und Einfachheit basiert.

Unabhängig von den Roma begannen 'The New Gypsies' 1986, als eine Gruppe von Post-Punk-Anti-Thatcher-Demonstranten aus London in die englische Landschaft aufbrach.

McKELL folgte diesen New Age-Reisenden ins West Country und beobachtete im Laufe der Jahre, wie sie zu einem hybriden Stamm wurden - den neuen Zigeunern - den heutigen ländlichen Anarchisten, die in kunstvoll dekorierten, von Pferden gezogenen Wohnwagen lebten.
Bekannt als 'Horsedrawn', teilen die neuen Zigeuner den Wunsch nach Nachhaltigkeit, die Liebe zur Selbständigkeit und die Verachtung der Inszenierungen des zeitgenössischen Lebens.

Seit mehr als einem Jahrzehnt konzentriert sich McKELL auf Reisende jeden Alters: Eltern, Kinder, Paare und Einzelgänger.
Mit Einfühlungsvermögen und Ehrlichkeit fängt er einen Lebensstil ein, der gleichzeitig romantisch, seltsam, schön und einfach wirkt. Das Ergebnis ist eine zutiefst aufschlussreiche Darstellung einer Kultur, die den traditionellen Komfort des städtischen Lebens zugunsten der Einfachheit und Freiheit der natürlichen Welt meidet." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © Prestel, 2014)