Thomas SAUVIN, Kensuke KOIKE, LES GRAPHICANTS (Book Design)

No More No Less


€ 120,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"In 2015, French artist Thomas SAUVIN acquired an album produced in the early 1980s by an unknown Shanghai University photography student. The album comprises original negatives, silver prints, manuscript comments from an anonymous professor, and shows the student’s diligence in mastering the rules applying to the conventional portrait.
This volume was given a second life through the expert hands of Kensuke KOIKE, a Japanese artist based in Venice whose practice combines collage and found photography.

The series, 'No More, No Less', born from the encounter between KOIKE & SAUVIN, includes new silver prints made from the album’s original negatives. These prints were then submitted to KOIKE’s sharp imagination, who, with a simple blade and adhesive tape, deconstructs and reinvents the images. However, these purely manual interventions all respect one single formal rule: nothing is removed, nothing is added, 'o More, No Less'.
In such a context that blends freedom and constraint, KOIKE & SAUVIN meticulously explore the possibilities of an image only made up of itself." (publisher's note, © (M)editions, 2018)

In French:
"En 2015, l’artiste français Thomas SAUVIN fait l’acquisition d’un album réalisé au début des années 80 par un étudiant en photographie d’une université de Shanghai. Ce cahier d’exercice réunit négatifs originaux, tirages argentiques et commentaires manuscrits d’un professeur anonyme, et déploie le travail consciencieux de l’élève dans son apprentissage des règles du portrait conventionnel. Le destin lui offrira une nouvelle existence en le plaçant entre les mains expertes de Kensuke KOIKE, un artiste japonais basé à Venise, dont la pratique allie collage et photo trouvée.

C’est de la rencontre de KOIKE & SAUVIN qu’est née la série ‘No more, no less’, composée de nouvelles épreuves argentiques réalisées a partir des négatifs originaux de l’album. Les tirages ainsi obtenus sont ensuite soumis à l’imagination tranchante de KOIKE, qui, simplement muni d’une lame et d’un rouleau d’adhésif, déconstruit et réinvente les images. Toutefois, ces interventions purement manuelles respectent toutes une même règle formelle : Rien n’est retiré, rien n’est ajouté, ‘No more, no less’.
C’est dans ce cadre mêlant libertés et contraintes que KOIKE & SAUVIN explorent minutieusement les possibilités d’une image qui ne se compose que d’elle-même." (© (M)editions, 2018)

"Dieser 2018 zeitgleich in drei unterschiedlichen Verlagen aus China, Frankreich und Italien veröffentlichte Fotoband von Thomas SAUVIN - hier in der Ausgabe von 'M-Editions' - beschäftigt sich mit der Portrait-Fotografie in ganz besonderer Weise.

'No More No Less' (dt.: nicht mehr und nicht weniger) basiert auf einer gefundene Publikation, die sich als eine Art Handbuch oder bebildertes Manuskript mit den Regeln beschäftigt, die für das fotografische Portrait gelten sollen.
Dieses Manuskript wurde erneut vom Japanischen Künstler Kensuke KOIKE, bekannt für seine Kollagen, künstlerisch aufbereitet unter der Maßgabe, dem Ausgangsmaterial nichts hinzuzufügen oder etwas davon zu entfernen.

Ein in mehrfacher Hinsicht spannendes Fotobuchprojekt!" (© Richard G. SPORLEDER)

"Der französische Künstler Thomas SAUVIN erwarb 2015 ein Album, das Anfang der 1980er Jahre von einem unbekannten Fotostudenten der Universität Shanghai hergestellt worden ist.

Das Album besteht aus Originalnegativen, Silberabzügen sowie Manuskript-Kommentaren eines anonymen Professors und zeigt die für das konventionelle Porträt geltenden Regeln, die Schüler beherrschen sollten.

Dieser Band erhielt ein zweites Leben durch die fachkundigen Hände von Kensuke KOIKE, einem in Venedig lebenden japanischen Künstler, der in seinen Arbeiten Collagen aus gefundenen Fotografie erstellt.

Die Serie 'No More, No Less', die aus der Begegnung von KOIKE & SAUVIN hervorgegangen ist, enthält neue Silberabzüge, die aus den Originalnegativen des Albums hergestellt wurden.
Diese Abzüge wurden dann der Fantasie von KOIKE überantwortet, der die Bilder mit einer einfachen scharfen Klinge und einem Klebeband dekonstruiert und neu erfindet. Bei diesen rein manuellen Eingriffen wird jedoch eine einzige formale Regel beachtet: Nichts wird entfernt, nichts wird hinzugefügt: 'No More No Less' (dt.: Nicht mehr, nicht weniger)

In diesem Kontext, in dem Freiheit und Zwang verschmelzen, erforschen KOIKE & SAUVIN akribisch die Möglichkeiten eines Bildes, das nur aus sich selbst besteht." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © (M)editions, 2018)