Miki HASEGAWA

Internal Notebook


€ 65,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

Video: https://vimeo.com/341776117#at=0 (by photobookstore.co.uk, thank you!)


"Miki HASEGAWA developed her dummy book titled 'Quiet…' to later become the photobook 'Internal Notebook' in the workshop 'Photo Book Masterclass' in 2015 given by the Dutch book designers Teun VAN DER HEIJDEN and Sandra van der Doelen, and Yumi Goto, the director of Reminders Photography Stronghold.

After the workshop, Miki had further improved the book under the mentorship of Yumi, published limited edition of 66, and held a book launch exhibition at RPS. After the 66 editions were sold out, her dummy won special mention at PHOTOBOOX 2017, a part of an international photo festival PHOTOLUX in Lucca, Italy.
This award led this dummy to be published as trader’s edition of 500 copies.

The cover design and binding technique have been renewed, and part of the images has been re-edited.
It is now bilingual, Japanese and English. CEIBA edition photobook is a faithful reproduction of original photobook by Miki HASEGAWA.

---

With her own anxiety that she could have abused her daughter, Miki HASEGAWA started her research on child abuse cases.
HASEGAWA interviewed the child abuse victims, photographed their portraits, and collected and edited materials that summon up their childhood memories such as their diaries, notebooks, and photos.
This photobook project 'Internal Notebook' is her attempt at visualizing the invisible sufferings and traumas of the abused children from her own perspective as a mother and a possible child abuser.

"In March 2016, the Japanese Academy of Pediatrics announced that they estimated 350 children across the country died due to abuse. According to the Ministry of Health, Education, and Welfare’s tally, roughly 90 children per year die due to abuse, including forced double suicide. So 260 children’s deaths are being overlooked.
This girl, who experienced violence and abusive speech in the home from the age of 3, is suffering hearing loss as an aftereffect. This boy’s younger brother was killed by their father when he was five, and he continued to suffer physical abuse after that. When this girl was in the second grade, she was left to live alone with only a 10000-Yen note, with no water or electricity supply, and she personally requested help from Child Services.
The men and women who I met told me: 'I wasn’t left with any large, visible scars or bruises. The physical violence and abusive language I experienced for many years, the mental control, the sexual abuse, the negation of my individuality, and the neglect, aren’t visible, but they leave major scars which don’t go away. It’s hard to take, but other people can’t see this pain.'
They suffer depression, self-harm, dissociation, panic attacks, PTSD, and other ailments, but one cannot see these injuries unless one actively looks for them. And they have written in notebooks about their hard-to-understand emotional pain.

'Internal Notebook' is a notebook of the emotional cries of children raised in abusive homes. I have taken portraits of them, along with the diaries and notebooks they have kept.
I have also tried to show what their parents were like by arranging their childhood photographs and important possessions that evoke memories of those days. It seemed to me that their parents were no different from the rest of us in thinking that we were normal parents.
The people in this book do not only feel hatred and resentment toward their parents. There are those who feel anger at themselves, unchangeable sadness, and even question whether they must forgive their parents as they desperately keep themselves alive. So we can see that the ones who tormented them were not just their parents but other adults in society as well." (© Miki HASEGAWA)

Video: https://vimeo.com/341776117#at=0 (by photobookstore.co.uk, thank you!)

"Miki HASEGAWA entwickelte ihren Buch-Dummy von 'Internal Notebook' derc damals noch den Titel 'Quiet ... ' führte Photo Book Masterclass der niederländischen Buchdesigner Teun VAN DER HEIJDEN und Sandra van der Doelen sowie Yumi Goto, der Direktorin von Reminders Photography Stronghold (RPS).
Nach dem Workshop verbesserte Miki das Buch unter der Anleitung von Yumi weiter und veröffentlichte es in einer Kleinstauflage von nur 66 Exemplaren. Nachdem die 66 Ausgaben ausverkauft waren, wurde ihr Dummy während PHOTOBOOX 2017, einem Teil des internationalen Fotofestivals PHOTOLUX im italienischen Lucca besonders erwähnt.
Diese Auszeichnung führte dazu, dass dieser Dummy als Trade Edition von 500 Exemplaren veröffentlicht werden konnte.
Das Cover-Design und die Bindetechnik wurden erneuert und ein Teil der Bilder wurde überarbeitet. Die Trade Edition wurde zweisprachig, japanisch und englisch. Ansonsten ist die Trade Edition eine originalgetreue Reproduktion von Miki HASEGAWAs Fotobuch.

(...)

Aus Angst davor, Miki HASEGAWA könnte ihre eigenen Tochter missbrauchen, begann sie, die Opfer von Kindesmisshandlung zu interviewen. Sie machte Porträts von ihnen und sammelte und bearbeitete Materialien, die Erinnerungen an deren Kindheit wachhielten, wie Tagebücher, Notizbücher und Fotos.
Dieses Fotobuchprojekt 'Internal Notebook' ist HASEGAWAs Versuch, die unsichtbaren Leiden und Traumata missbrauchter Kinder aus ihrer Perspektive als Mutter und mögliche Kinderschänderin zu visualisieren." (freie Übersetzung des Textes © Reminders Projekt)

"Im März 2016 gab die japanische Akademie für Pädiatrie bekannt, dass schätzungsweise 350 Kinder im Land an den Folgen von Misshandlungen gestorben sind.
Laut Angaben des Ministeriums für Gesundheit, Bildung und Soziales sterben etwa 90 Kinder pro Jahr an den Folgen von Misshandlungen, einschließlich der erzwungenen Verdoppelung Selbstmord.
Das bedeutet: 260 Todesfälle von Kindern werden übersehen.

Dieses Mädchen, das im Alter von drei Jahren Zuhause Gewalt und Misshandlung mit Worten erlebte, leidet seitdem an Hörverlust.
Der jüngere Bruder dieses Jungen wurde von seinem Vater getötet, als er fünf Jahre alt war, und er selbst erlitt danach weiterhin körperliche Misshandlungen.
Als dieses Mädchen in der zweiten Klasse war, lebte sie alleine mit einem 10000-Yen-Schein, ohne Wasser- oder Stromversorgung, und sie bat persönlich die Kinderbetreuung um Hilfe.

Die Männer und Frauen, die ich traf, sagten mir: 'Ich hatte keine großen, sichtbaren Narben oder Blutergüsse. Die körperliche Gewalt und die beleidigende Sprache, die ich über viele Jahre erlebt habe, die geistige Kontrolle, der sexuelle Missbrauch, die Verneinung meiner Individualität und die Vernachlässigung sind nicht sichtbar, aber sie hinterlassen große Narben, die nicht verschwinden. Es ist schwer zu ertragen, aber andere Leute können diesen Schmerz nicht sehen.'
Sie leiden unter Depressionen, Selbstbeschädigung, Dissoziation, Panikattacken, PTBS und anderen Beschwerden, aber man kann diese Verletzungen nicht sehen, wenn man nicht aktiv nach ihnen sucht. Und sie haben in Heften über ihren schwer zu verstehenden emotionalen Schmerz geschrieben.

'Internal Notebook' ist ein Notizbuch über die emotionalen Schreie von Kindern, die in missbräuchlichen Familien aufgewachsen sind. Ich habe sie porträtiert, zusammen mit den Tagebüchern und Notizbüchern, die sie aufbewahrt haben.
Ich habe auch versucht zu zeigen, wie ihre Eltern waren, indem ich ihre Kinderfotos und wichtigen Besitztümer arrangierte, die Erinnerungen an diese Tage wachrufen. Es schien mir, dass ihre Eltern sich nicht von uns anderen unterschieden, wenn sie dachten, dass wir normale Eltern waren.
Die Menschen in diesem Buch empfinden nicht nur Hass und Missgunst gegenüber ihren Eltern. Es gibt Menschen, die Ärger über sich selbst empfinden, unveränderliche Traurigkeit empfinden und sich sogar fragen, ob sie ihren Eltern vergeben müssen, wenn sie sich verzweifelt am Leben erhalten. Wir können also sehen, dass diejenigen, die sie quälten, nicht nur ihre Eltern waren, sondern ebenso andere Erwachsene in der Gesellschaft." (© Miki HASEGAWA)