Kouhei HIROSE (photos, text), Akiyoshi Taniguchi (text)

Yokushiroku


€ 68,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

“There were times when I questioned why people live and why people exist—things I do not need to think about now.
However, through the camera, I was able to objectively see the world and accept many things.
In retrospect, I realize that even though I had traversed just a small part of my life, I judged things superficially or conveniently based on little knowledge and much anxiety. You must first realize that though you thought you were the one looking, you are the one being looked at.” (© Kouhei HIROSE)

"'Yokushiroku' is the first photobook publication by Kouhei HIROSE, whose work has been exhibited by notable Tokyo photo galleries for several years. 
HIROSE’s style of photography - or rather of making prints - immediately stands out: through experimentation with chemicals during the printing process,
HIROSE adds an overlay of patterns and distractions to his well-observed street photographs." (publisher's note, © Zen Gallery, 2018)

„Es hat einmal Zeiten gegeben, in denen ich mich gefragt habe, warum Menschen leben und warum es Menschen gibt - Dinge, über die ich jetzt nicht nachdenken muss.

Durch die Kamera konnte ich jedoch die Welt objektiv sehen und viele Dinge akzeptieren. In der Rückschau musste ich feststellen dass ich, obwohl ich nur einen kleinen Teil meines Lebens durchlaufen hatte, die Dinge oberflächlich oder bequem beurteilt habe, basierend auf wenig Wissen und viel Angst.
Man muss zuerst erkennen, dass man angeschaut wird, obwohl man sich selbst für den Betrachter hält.“ (frei übersetzter Text © Kouhei HIROSE)

"'Yokushiroku' ist das erste Fotobuch von Kouhei HIROSE, dessen Arbeiten seit mehreren Jahren von namhaften Fotogalerien in Tokio ausgestellt werden.
Der Stil HIROSEs - oder vielmehr das Erstellen von Drucken - fällt sofort auf: es ist ein Experimentieren mit Chemikalien während des Druckprozesses, indem HIROSE seinen gut beobachteten Straßenfotos eine Überlagerung von Mustern und Ablenkungen hinzufügt." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © Zen Gallery, 2018)