Lewis W. HINE, Wilfried Kaute (ed., text)

The Boss Don't Care. Kinderarbeit in den USA 1908-1917


€ 39,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Die Bilder sind berührend und bestürzend zugleich: Zu Beginn des 20. Jahrhunderts dokumentierte der Fotograf Lewis W. HINE das Leben von arbeitenden Kindern in den USA.

Beauftragt von Amerikas erster Lobbyorganisation gegen Kinderarbeit, dem 'National Child Labor Committee', kämpfte er mit seiner Kamera als Waffe gegen die Ausbeutung der Kleinsten und Schwächsten, die, ihren Arbeitgebern schutzlos ausgeliefert, sowohl seelische als auch körperliche Verletzungen von ihrer Arbeit davontrugen." (Verlagstext, © Emons, 2019)

Über den Fotografen, Lewis HINE:


Über den Herausgeber, Wilfried Kaute:
Wilfried Kaute lebt als Kameramann, Filmproduzent und Autor in Köln. Schon während seines Studiums der Fotografie begeisterte er sich für das Werk von Lewis W. HINE.
Der Pionier der sozialdokumentarischen Fotografie wurde besonders durch seine Kampagne zur Kinderarbeit für Kaute und viele seiner Kollegen zum Vorbild.
Wilfried Kaute hat bereits den inzwischen vergriffenen Band 'Koks und Cola' über Ruhrgebietsfotografie veröffentlicht.