Toby BINDER, Paul McVeigh (text), Birthe STEINBECK (Book Design)

Wee Muckers. Youth of Belfast


€ 35,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Northern Ireland will have to leave the European Union due to UK’s 'Brexit' although a majority of its citizens voted to remain.
After more than 30 years of conflict during the so called 'Troubles' a fundamental condition of the 1998 Peace Agreement was the open border between Northern Ireland and the Republic of Ireland.

This frontier will become an external border of the European Union after 'Brexit' again. There is a serious concern that such a hard border is very likely to threaten the Peace Process in the country.

Toby BINDER's photo series accompanies teenagers in six different Protestant and Catholic neighborhoods, providing an intimate and immediate insight into the daily lives of a whole generation.
It depicts the ubiquity of unemployment, drug crime, and violence afflicting Belfast’s youth, whether they live on one side of the 'Peace Wall' or the other." (publisher's note, © Kehrer, 2019)

"If I had been born at the top of my street, behind the corrugated-iron border, I would have been British. Incredible to think.
My whole idea of myself, the attachments made to a culture, heritage, religion, nationalism and politics are all an accident of birth. I was one street away from being born my ‘enemy." (Paul McVeigh)

About the photographer, Toby BINDER (* 1977 in Esslingen):
Toby BINDER studied at the Stuttgart Academy of Art and Design. Soon he focused his photography on social and political topics.
Based in Argentina and Germany he works on assignments and personal projects where he finds his topics in post-war and crisis situations as well as in the daily life of the people.
His work has been awarded and nominated internationally, e.g. for the Sony-World-Photo-Awards and the Nannen-Preis in 2017.
The same year he received an Honorable Mention at the UNICEF Photo of the Year.
He is member of Anzenberger Agency and represented by fotogloria.

Ebenfalls erhältlich ist eine Special edition mit Print!
Bitte bei Café Lehmitz Photobooks nachfragen!

"Wenn ich oben auf meiner Straße hinter der Wellblechgrenze geboren worden wäre, wäre ich Brite gewesen. Unglaublich, wenn ich daran denke.
Meine ganze Vorstellung von mir, die Anhaftungen an Kultur, Erbe, Religion, Nationalismus und Politik sind allesamt ein Zufall von Geburt an. Ich war eine Straße davon entfernt, mein 'Feind' zu sein." (© Paul McVeigh)

"Eine Generation zwischen Friedensabkommen und 'Brexit' – der Alltag von Jugendlichen in Belfast

Mit dem 'Brexit' des Vereinigten Königreichs wird auch Nordirland die Europäische Union verlassen müssen, obwohl die Mehrheit seiner Bürger dagegen gestimmt hatte.

Die offene Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland war eine grundlegende Bedingung des Friedensabkommens von 1998 nach mehr als 30 Jahren des Nordirlandkonflikts. Nach dem 'Brexit' wird sie zur harten EU-Außengrenze und es gibt ernsthafte Bedenken, dass dies den fragilen Friedensprozess im Land gefährden könnte.

Toby BINDERs Fotoserie begleitet Teenager aus sechs unterschiedlichen protestantischen und katholischen Vierteln von Belfast und gewährt einen intimen und unmittelbaren Blick auf den Alltag einer Generation.
Sie zeigt die Allgegenwart von Arbeitslosigkeit, Drogenkriminalität und Gewalt, die Jugendliche in Belfast schon heute belastet, egal, auf welcher Seite der 'Peace Wall' (Friedensmauer) sie leben." (Verlagstext, © Kehrer, 2019)

Über den Fotografen, Toby BINDER (* 1977 in Esslingen):
Toby BINDER hat an der Stuttgarter Akademie für Kunst und Design studiert. Schon bald konzentrierte er sich auf soziale und politische Themen.
Von Argentinien und Deutschland aus arbeitet er an Aufgaben und persönlichen Projekten, in denen er seine Themen in Nachkriegs- und Krisensituationen sowie im täglichen Leben der Menschen findet.
Seine Arbeit wurde international ausgezeichnet und nominiert, z. für die Sony-World-Photo-Awards und den Nannen-Preis 2017.
Im selben Jahr erhielt er auf dem Foto von UNICEF eine lobende Erwähnung.
Er ist Mitglied der Anzenberger Agency und wird von fotogloria vertreten.