Aenne BIERMANN, Hans-Michael Koetzle (text), Franz Roh (introduction)

60 Fotos


€ 24,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Aenne BIERMANN is considered one of the most important avant-garde photographers of the 20th century.

Together with Bauhaus artists such as Lucia MOHOLY and Florence HENRI she was represented in the seminal exhibitions of the late 1920s and early 1930s.
Franz Roh, an art critic and former patron of BIERMANN, dedicated her to the legendary 1930 'monograph' Anne Biermann, designed by Jan Tschichold. 60 photos, which now appears as an annotated reprint.

As early as 1928, Franz Roh pointed to the noteworthy photo artist Aenne BIERMANN (1898-1933), who drew the attention of experts with her close-ups of plants. In the following years, the self-taught artist developed into a significant artist of photographic modernism, creating a haunting and aesthetically fascinating world of images in her works with near-sightedness, extreme detailing and contrasting lighting.
She found her motifs mostly in the immediate vicinity: In addition to numerous still lifes from everyday objects as well as nature shots, she photographed her children, their object world and activities again and again.

Many originals were lost in the Second World War, some of the 60 photos of this publication are included.
The authorized reprint of the volume, supplemented by a contribution by the BIERMANN connoisseur Hans-Michael Koetzle, pays homage to one of the great photo artists of modern times." (free translated publisher's note, © Hirmer Verlag, 2019)

"Aenne BIERMANN gilt als eine der wichtigen Avantgarde-Fotografinnen des 20. Jahrhunderts.

Gemeinsam mit Bauhaus-Künstlerinnen wie Lucia MOHOLY und Florence HENRI war sie in den wegweisenden Ausstellungen der späten 1920er und frühen 1930er Jahren vertreten.
Franz Roh, Kunstkritiker und früher Förderer BIERMANNs, widmete ihr 1930 die legendäre, von Jan Tschichold gestaltete Monografie 'Anne Biermann. 60 Fotos,' die nun als kommentierter Reprint neu erscheint.

Bereits 1928 wies Franz Roh auf die 'beachtenswerte Fotokünstlerin Aenne BIERMANN (1898-1933) hin, die mit ihren Nahaufnahmen von Pflanzen die Aufmerksamkeit der Fachwelt auf sich zog. In den folgenden Jahren entwickelte sich die Autodidaktin zu einer bedeutenden Künstlerin der fotografischen Moderne, die in ihren Arbeiten mit Nahsichten, extremen Ausschnitten und Beleuchtungskontrasten eine eindringliche und ästhetisch faszinierende Bilderwelt schuf.
Ihre Motive fand sie meist in unmittelbarer Umgebung: Neben zahlreichen Stillleben aus Gegenständen des täglichen Gebrauchs sowie Naturaufnahmen fotografierte sie immer wieder ihre Kinder, deren Objektwelt und Aktivitäten.

Viele Originale gingen im Zweiten Weltkrieges verloren, einige der 60 Fotos dieser Publikation gehören dazu.
Der autorisierte Reprint des Bandes, ergänzt durch einen Beitrag des BIERMANN-Kenners Hans-Michael Koetzle, ist eine Hommage an eine der großen Fotokünstlerinnen der Moderne." (Verlagstext, © Hirmer Verlag, 2019)