Lee MILLER, Catherine LEROY,Susan MEISELAS, Anja NIEDRINGHAUS, Carolyn COLE, Françoise DEMULDER, Christine SPENGLER, Gerda TARO, Anne-Marie Beckmann (ed.), Felicity Korn (ed.)

Women War Photographers: From Lee Miller to Anja Niedringhaus


€ 35,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

TO PRE-ORDER, PUBLISHER'S DELIVERY MID MARCH!

"Discover eight remarkable women war photographers who have documented harrowing and unforgettable crises and combat around the world for the past eighty years.

Women have been on the front lines of war photography for more than a century. With access to places men cannot go and with startling empathy in the face of danger, the women who photograph war lend a unique perspective to the consequences of conflict.

From intimate glimpses of daily life to the atrocities of conflict, this powerful book reveals the range and depth of eight women photographers' contributions to wartime photojournalism.
Each photographer is introduced by a brief, informative essay followed by reproductions of a selection of their works. Included here are images by Lee MILLER, who documented the liberation of Dachau and Buchenwald.
The first woman to parachute into Vietnam, Catherine LEROY was on the ground during the Tet Offensive and was captured by the North Vietnamese Army at the age of 22.
Susan MEISELAS raised international awareness around the Somoza regime's catastrophic effects in Nicaragua.
German reporter Anja NIEDRINGHAUS worked on assignment in nearly every major conflict of the 1990s, from the Balkans to Libya, Iraq to Afghanistan.
The work of Carolyn COLE, Françoise DEMULDER, Christine SPENGLER, and Gerda TARO round out this collective profile of courage under pressure and of humanity in the face of war." (publisher's note, © Prestel, 2019)

VORBESTELLBAR, VERLAGSAUSLIEFERUNG MITTE MÄRZ!

"Entdecken Sie acht bemerkenswerte weibliche Kriegsfotografinnen, die seit achtzig Jahren auf der ganzen Welt grausame und unvergessliche Krisen dokumentieren.

Frauen sind seit mehr als einem Jahrhundert an vorderster Front der Kriegsfotografie. Mit dem Zugang zu Orten, die Männer nicht besuchen können, und mit erschreckendem Einfühlungsvermögen angesichts der Gefahr, geben die Frauen, die den Krieg fotografieren, eine einzigartige Perspektive auf die Folgen eines Konflikts.
Von intimen Einblicken in das tägliche Leben bis zu den Grausamkeiten von Konflikten zeigt dieses starke Buch, welche Bandbreite und Tiefe die Beiträge von acht weiblichen Fotografen zum Fotojournalismus in Kriegszeiten haben.

Jede Fotografin wird mit einem kurzen informativen Essay vorgestellt, dem eine Auswahl seiner Werke folgt.
Dazu gehören Bilder von Lee MILLER, die die Befreiung von Dachau und Buchenwald dokumentierte.
Catherine LEROY war die erste Frau, die in Vietnam Fallschirmspringen machte. Sie war während der Tet-Offensive am Boden und wurde im Alter von 22 Jahren von der nordvietnamesischen Armee gefangen genommen.
Susan MEISELAS hat das internationale Bewusstsein für die katastrophalen Auswirkungen des Somoza-Regimes in Nicaragua geschärft.
Die deutsche Reporterin Anja NIEDRINGHAUS war in fast allen großen Konflikten der 90er Jahre im Einsatz, vom Balkan über Libyen, dem Irak bis nach Afghanistan.
Die Arbeit von Carolyn COLE, Françoise DEMULDER, Christine SPENGLER und Gerda TARO runden dieses kollektive Profil von Mut unter Druck und von Menschlichkeit im Angesicht des Krieges ab." (frei übersetzter Verlagstext, © Prestel, 2019)