Per L-B NILSSON, Östlind (text), Petter ANTONISEN (Book Design)

Chicago / Ireland


€ 36,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Photography and the modern city are two intimately interwoven phenomena – the city’s ever-changing street life has exerted a strong attraction for many photographers and belongs to one of photography’s oldest genres.

Swedish photographer Per L-B NILSSON’s first trip to Ireland took place in the mid-1960s and since then he has returned regularly with his camera.

The majority of the pictures in this book were taken in Dublin in 1967, but it also includes images from Galway, Tralee, Tubercurry and Derry in the ’70s and ’80s.
The timeframe of the Chicago pictures is significantly shorter. They were made between 1981 and ’84 in conjunction with Per L-B NILSSON’s studies at the Institute of Design.

The character of the places has influenced the method of photography and the style of the pictures. The grey light and rain lends the Ireland pictures a tone completely different from Chicago’s sharp light and hard contrasts." (publisher's note)

"Fotografie und Moderne Stadt gelten als zwei eng miteinander verwobene Phänomene - das sich ständig verändernde Stadtleben hat eine starke Anziehungskraft auf viele Fotografen ausgeübt und gehört zu den ältesten Genres der Fotografie.

Die erste Reise des schwedischen Fotografen Per L-B NILSSON nach Irland fand Mitte der 1960er Jahre statt und seitdem kehrte er regelmäßig mit seiner Kamera zurück.

Der Großteil der Bilder in dem Fotobuch 'Ireland/Chicago' wurde 1967 in Dublin aufgenommen, es enthält aber auch Bilder aus Galway, Tralee, Tubercurry und Derry in den 70er und 80er Jahren.
Der Zeitrahmen der Bilder aus Chicago ist wesentlich kürzer. Sie entstanden zwischen 1981 und 1984 in Verbindung mit Per L-B NILSSONs Studien am Institute of Design.

Der Charakter der Orte hat die Methode der Fotografie und den Stil der Bilder beeinflusst. Graues Licht und Regen verleihen den Bildern aus Irland einen ganz anderen Ton als Chicagos scharfes Licht und dessen harte Kontraste." (freie Übersetzung des Verlagstextes)