Laurence AEGERTER / Aëgerter

Photographic Treatment ©. A series of five Volumes - WINNER OF THE 2018 RENCONTRES D'ARLES AUTHOR BOOK AWARD (The price is for all vol.s, € 16,00 each)


€ 64,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

Winner of the 2018 Rencontres d'Arles Author Book Award!

"'Photographic Treatment ©' is a series of five books, 'Daily Photo Dose 1, 2, 3, 4 & 5', each including thirty black and white photographic diptychs collected and edited by Laurence AëGERTER.

The project, conducted in collaboration with neurologists, gerontologists and psychologists, aims to provide an image-based therapeutic tool to improve the well-being of senile dementia patients.
While dementia can’t be cured, the ways that we care for people with the disease can be improved, and that is what Aëgerter is seeking to do with this series. Brain stimulation is especially important for individuals suffering from the adverse effects of dementia, as it has proven to be helpful in slowing down the process of brain degeneration, according to the brain plasticity principle ‘Use It or Lose It’.

It is AëGERTER’s belief that pairing images is a powerful strategy to stimulate brain activity. The process of recognising connections between two images engages specific cognitive functions, involving associative creativity and fantasy.

'Photographic Treatment ©' also seeks to improve the well-being of individuals with dementia through the social interaction they have with their carers in the process of looking at the photographs and making connections. The series is an art project, but it was also a finalist for an innovation care award in the Netherlands, confirming its integration within specialised scientific criteria accepted by experts in the field of caregiving." (publisher's note)

About the photographer, Laurence AëGERTER:

French artist, Laurence AëGERTER lives and works in Amsterdam and Marseilles.
Through projects that encompass public space, photography and artist’s books, AëGERTER examines what shapes our collective memory.
Her work is in many major collections including Paul Getty Center, Los Angeles; MoMA and MET, New York; Bibliothèque Nationale, Paris; MAMAC, Nice; Fries Museum, Leeuwarden.

Gewinnertitel des Les Rencontres d'Arles Autor Book Award 2018!

"Photographic Treatment ©" ist eine Serie von fünf Büchern, 'Daily Photo Dose 1, 2, 3, 4 & 5', die je dreißig S/W-fotografische Diptychen enthalten, welche Laurence AëGERTER gesammelt und veröffentlicht hat.

Das Projekt, das in Zusammenarbeit mit Neurologen, Gerontologen und Psychologen durchgeführt wurde, zielt darauf ab, ein bildbasiertes therapeutisches Instrument zur Verbesserung des Wohlbefindens von Patienten mit Altersdemenz bereitzustellen.
Während Demenz nicht geheilt werden kann, können die Wege, auf denen wir Menschen mit der Krankheit betreuen, verbessert werden, und genau das versucht AëGERTER mit dieser Serie zu tun. Die Hirnstimulation ist besonders wichtig für Menschen, die an den negativen Auswirkungen von Demenz leiden, da sie sich als hilfreich bei der Verlangsamung des Prozesses der Gehirndegeneration erwiesen hat, entsprechend dem Prinzip der Gehirnplastizität, 'Benutze es oder verliere es'.

Es ist AëGERTERs Überzeugung, dass die Paarung von Bildern eine starke Strategie zur Stimulierung der Gehirnaktivität ist. Der Prozess der Erkennung von Verbindungen zwischen zwei Bildern befasst sich mit spezifischen kognitiven Funktionen, die assoziative Kreativität und Fantasie beinhalten.

'Photographic Treatment ©' versucht zudem, das Wohlbefinden von Menschen mit Demenz durch die soziale Interaktion mit ihren Betreuern zu verbessern, indem sie die Fotografien betrachten und Verbindungen herstellen.
Die Serie ist ein Kunstprojekt, aber auch ein Finalist für einen Innovationspflegepreis in den Niederlanden, der ihre Integration in spezialisierte wissenschaftliche Kriterien bestätigt, die von Experten auf dem Gebiet der Pflege akzeptiert werden." (freie Übersetzung des Verlagstextes)

Über die Fotografin Laurence AëGERTER:

Die französische Künstlerin Laurence AëGERTER lebt und arbeitet in Amsterdam und Marseille.
Mit Projekten, die den öffentlichen Raum, Fotografie und Künstlerbücher umfassen, untersucht AëGERTER, was unser kollektives Gedächtnis prägt.
Ihre Arbeit ist in vielen großen Sammlungen einschließlich Paul Getty Center, Los Angeles; MoMA und MET, New York; Bibliothèque Nationale, Paris; MAMAC, Nizza; Fries Museum, Leeuwarden.