Hubert HUMKA (photos, text)

Death Landscapes, English ed.


€ 64,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

- ONLY THREE SIGNED IN STOCK! -

"I chose thirteen locations and visited them on the anniversary of the events that had taken place there. Maybe it was the special aura of the places that made me take pictures of them, and their accumulated power and energy that let me record them in photographs. I tell the stories that happened there through the prism of these landscapes." (Hubert HUMKA)

"We often admire the beauty of surrounding landscape. We admire its landform, plants, we contemplate HERE and NOW. But if and how often we think about what actually happened in this place in the PAST? To a large extent it depends on our knowledge of the particular place’s history. But what if we don’t know anything about it?

'Death Landscapes' is the 2nd book by Hubert HUMKA, author of the iconic work titled 'Evil Man' (2014), a lecturer at the Łódź Film School’s Photography faculty.

This time, HUMKA deals with the landscape, but in a typical for him way – he talks about landscapes marked by their history, contaminated landscapes.
On the one hand, they are idyllic, but on the other, they contain the stigma of the events that they silently witnessed. In the seemingly immovable landscape, one can find cracks, splits, even physical scars.
The traumatic events that left them were of different nature: from collective (war battle or terrorist attack) to tragedies affecting a single man (suicide or victim of a murder).

Is the ‘Love Path’ on the small Norwegian island of Utøya still as it was before the blood of the assassin’s victims soaked in? How does the idyllic charm of the place break down in the context of trauma, leaving a stripped landscape?
But most of all, Death Landscapes is a story about man. It is an attempt to answer the question: Is a conducive intersection of time and space revealing the dark side of his/our nature? Is it possible to approach the dark truth about a man/us through landscapes?

Hubert HUMKA’s book contains a number of inserts that give it additional value. There is a report on the death penalty execution, a detailed plan of the site of discovery of a human corpse, and a never published before diary of a serial killer, among others." (publisher's note)

Für das Projekt 'Death Landscapes' wählte ich "dreizehn Orte aus und besuchte sie am Jahrestag der Ereignisse, die dort stattgefunden hatten. Vielleicht war es die besondere Aura der Orte, die mich dazu brachten, Bilder von ihnen zu machen, und ihre angesammelte Kraft und Energie, die mich auf Fotos aufnehmen ließ Ich erzähle die Geschichten, die dort passiert sind, durch das Prisma dieser Landschaften." (Hubert HUMKA)

"Wir bewundern oft die Schönheit der umliegenden Landschaft. Wir bewundern ihre Landform, Pflanzen, betrachten HIER und JETZT.
Aber wenn wir darüber nachdenken, was an diesem Ort in der Vergangenheit passiert ist? Zu einem großen Teil hängt es von unserem Wissen ab von der Geschichte des jeweiligen Ortes, aber was, wenn wir nichts darüber wissen?

'Death Landscapes' ist der zweite Fotoband von Hubert HUMKA, Autor von 'Evil Man' (2014) und Dozent an der Fotografischen Fakultät der Łódź Film School.

In 'Death Landscapes' thematisiert HUMKA die Landschaft in einer für ihn typischen Art - er spricht von Landschaften, die von ihrer Geschichte geprägt sind, von kontaminierten Landschaften.
Auf der einen Seite sind sie idyllisch, auf der anderen enthalten sie das Stigma der Ereignisse, die sie still bezeugen.
In der scheinbar unbeweglichen Landschaft kann man Risse, Risse und sogar physische Narben finden.
Die traumatischen Ereignisse, die sie zurückließen, waren unterschiedlicher Natur: vom Kollektiv (Kriegskampf oder Terroranschlag) bis zu Tragödien, die einen einzelnen Mann betrafen (Selbstmord oder Opfer eines Mordes).

Ist der 'Love Path' (Liebesweg) auf der kleinen norwegischen Insel Utøya immer noch so wie er war, bevor das Blut der Opfer des Attentäters eingeweicht wurde? Wie bricht der idyllische Charme des Ortes im Kontext eines Traumas zusammen und hinterlässt eine entblößte Landschaft?
Vor allem aber ist 'Death Landscapes' eine Geschichte über den Menschen. Es ist ein Versuch, die Frage zu beantworten: Ist eine förderliche Kreuzung von Zeit und Raum die dunkle Seite seiner / unserer Natur? Ist es möglich, sich der dunklen Wahrheit über einen Menschen durch Landschaften zu nähern?

Hubert HUMKAs Buch enthält eine Reihe von Beilagen, die ihm zusätzlichen Wert verleihen.
Es gibt einen Bericht über die Vollstreckung der Todesstrafe, einen detaillierten Plan des Fundortes einer menschlichen Leiche und ein nie veröffentlichtes Tagebuch eines Serienmörders." (freie Übersetzung des Verlagstextes)