Allan SEKULA, Laleh Khalili (introduction)

Fish Story


€ 35,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

Re-edit 2018! TO PRE-ORDER!

"Completed between 1989 and 1995, 'Fish Story' saw Allan SEKULA’s career-long pursuit of a contemporary ‘critical realism’ reach its most complex articulation.

'Fish Story 'reconstructed a realist model of photographic representation, while taking a critical stance towards traditional documentary photography. It also marked SEKULA’s first sustained exploration of the ocean as a key space of globalisation.
A key issue in 'Fish Story' is the connection between containerized cargo movement and the growing internationalization of the world industrial economy, with its effects on the actual social space of ports.

The ambition of 'Fish Story' lies both in its immense complexity and global scope and in its emphatic challenge to the dominant climate of postmodern theory and practice of the late 1980s and early 1990s.
'Fish Story' occupies a pivotal place in a gradual shift, still nascent in the early 1990s, from a widespread culture of resignation and cynicism to one of renewed radical engagement in the art world.

This new edition of the long out-of-print seminal publication includes a new introduction by Professor Laleh KHALILI [SOAS University]." (publisher's note)

"Der ursürüngliche Band 'Fish Story' wurde bereits zwischen 1989 und 1995 fertiggestellt und zeigte damals, dass Allan SEKULAs karrierehaltiges Streben nach einem zeitgenössischen 'kritischen Realismus' seine komplexeste Artikulation erreichte.
"'Fish Story' rekonstruierte ein realistisches Modell der fotografischen Repräsentation und positionierte sich kritisch der traditionellen Dokumentarfotografie. Zudem markierte es auch die erste nachhaltige Erkundung des Ozeans als Schlüsselraum der Globalisierung.

Ein Hauptthema in 'Fish Story' ist die Verbindung zwischen containerisierter Frachtbewegung und der zunehmenden Internationalisierung der Weltwirtschaft mit ihren Auswirkungen auf den tatsächlichen sozialen Raum der Häfen.

Der Ehrgeiz von 'Fish Story' liegt sowohl in seiner immensen Komplexität und globalen Reichweite als auch in seiner nachdrücklichen Herausforderung für das vorherrschende Klima der postmodernen Theorie und Praxis der späten 1980er und frühen 1990er Jahre.
'Fish Story' nimmt einen zentralen Platz ein inmitten eines allmählichen Wandels, der in den frühen 1990er Jahren immer noch im Entstehen begriffen ist, von einer weit verbreiteten Kultur der Resignation und des Zynismus hin zu einem erneuerten radikalen Engagement in der Kunstwelt.

Diese neue Ausgabe der längst überholten bahnbrechenden Publikation enthält eine neue Einleitung von Professor Laleh KHALILI [SOAS-Universität]." (freie Übersetzung des Verlagstextes)