Stephen GILL

Hackney Flowers


€ 128,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

MY LAST SIGNED COPY!

"Stephen GILL has again used his surroundings as the inspiration for this beautiful and evocative series. 'Hackney Flowers' has evolved from his series and book 'Hackney Wick'.
This times GILL has collected flowers, seeds, berries and objects from Hackney, East London, that were then pressed in his studio and re-photographed alongside his own photographs and found ephemera, thus building up multi-layered images extracted from the area.

Some of the base photographs were also buried in 'Hackney Wick', allowing the subsequent decay to imprint upon the images, stressing this collaboration with place.
A parallel series also runs within this finely produced volume, showing members of the public in Hackney with floral details on their person.

'Hackney Flowers' is a warm, poetic and visually exciting book containing images that leave an overwhelming sense of colour, emotion and rhythm extracted from a single borough of London." (Stephen GILL)

MEIN LETZTES, SIGNIERTES EXEMPLAR!

"Stephen GILL hat seine Umgebung wieder als Inspiration für diese schöne und bewegende Serie genutzt.
'Hackney Flowers' hat sich aus seiner Serie und seinem Buch 'Hackney Wick' entwickelt.
Dieses Mal hat GILL Blumen, Samen, Beeren und Objekte aus dem Londoner Stadtteil Hackney, East London, gesammelt, die dann in seinem Atelier gepresst und neben seinen eigenen Fotos neu fotografiert wurden und Ephemera gefunden haben, um so mehrschichtige Bilder aus der Umgebung zu erstellen.

Einige der Basisfotos wurden auch in Hackney Wick vergraben, so dass der nachfolgende Verfall die Bilder prägen konnte, was diese Zusammenarbeit mit dem Ort unterstreicht.
In diesem fein gearbeiteten Band läuft auch eine Parallelserie, die die Öffentlichkeit in Hackney mit floralen Details über ihre Person zeigt.

'Hackney Flowers' ist ein warmes, poetisches und visuell spannendes Buch mit Bildern, die einen überwältigenden Sinn für Farbe, Emotion und Rhythmus aus einem Londoner Stadtteil ziehen lassen."( frei übersetzter Text, ©: Stephen GILL)