Paula BRONSTEIN, Christina Lamb (essay), Kim Barker (foreword)

Afghanistan. Between Hope and Fear - TO PRE-ORDER (e.g. as signed copy when Paula Bronstein has had her signing during LUMIX Festival in Hanover)


€ 45,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Afghanistan has endured armed conflict to one degree or another since 1979, when the Soviet Union invaded. As the world becomes more disengaged with America's longest war security continues to deteriorate.
The fact is that Afghan civilians are at greater risk today than at any time since Taliban rule, 2016 and the first quarter of 2017 marked another milestone in the sharp rise of civilians killed and injured. This story brings attention to these silent victims." (Paula BRONSTEIN)

"One of the world’s leading female photojournalists presents a powerful photo essay of daily life in war-torn Afghanistan, offering the most complete visual narrative history of this pivotal Middle East country currently in print." (publisher's note)

". . . the book is a must-see for anyone with any interest in Afghanistan, the plight of women internationally or photography." (Kim Barker, New York Times Lens Blog)

"Seit 1979, als die Sowjetunion einmarschierte, hat Afghanistan den bewaffneten Konflikt in gewissem Maße durchgehalten. Während sich die Welt über den längsten Krieg der USA uneins ist, verschlechtert sich die Sicherheit weiter.
Tatsache ist, dass die afghanische Zivilbevölkerung heute einem größeren Risiko ausgesetzt ist als jemals zuvor seit der Herrschaft der Taliban. 2016 und das erste Quartal 2017 waren weitere Meilensteine des starken Anstiegs an getöteten und verletzten Zivilisten.
'Afghanistan. Between Hope and Fear' macht auf diese stillen Opfer aufmerksam." (Paula BRONSTEIN)

"Eine der weltweit führenden weiblichen Fotojournalisten präsentiert einen kraftvollen Fotoessay des täglichen Lebens im vom Krieg zerrissenen Afghanistan und bietet den vollständigsten visuelle Bericht dieses zentralen Nahost-Landes, das derzeit erdrückt wird." (freie Übersetzung des Verlagstextes)

"... das Buch ist ein Muss für jeden, der sich für Afghanistan interessiert, für die Notlage von Frauen auf internationaler Ebene oder für die Fotografie." (Kim Barker, New York Times Lens Blog)