Josef KOUDELKA, Francois Barré (text), Francois Hébel (ed., text)

Industries


€ 55,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

ENGLISH or FRENCH VERSION - please precise your order!

"Josef KOUDELKA started using a camera in panoramic format in 1986 while participating in the photographic mission of the DATAR, whose objective was to 'epresent the French landscape of the 1980s'.

He thus criss-crossed France, then the entire world, to take stock of modern humanity’s influence on landscape. 'Industries' with an original, raw binding and an imposing format, gathers 40 panoramic photographs selected by the artist with the complicity of François Hébel.

These images bear witness to major human works, ranging from factories to quarries, or enormous mining complexes and abandoned zones. They carry the reader into inaccessible and little-known areas, between sublime and disarray, to witness the imposing reality of industry that we try now to erase.

A text by François Hébel gives an overview of Joseph KOUDELKA’s photographic journey and his fascination for industrial landscapes over 30 years whereas François Barré’s essay contextualizes this ensemble into the history of landscape." (publisher's notem, © Éditions Barral, 2017)

"Josef KOUDELKA begann 1986 mit der Verwendung einer Kamera im Panorama-Format, als er an der fotografischen Mission der DATAR teilnahm, deren Ziel es war, 'die französische Landschaft der 1980er Jahre zu zeigen'.
Er durchquerte also Frankreich, dann die ganze Welt, um den Einfluss der modernen Menschheit auf die Landschaft zu erfassen.

'Industries', mit einer originellen, rohen Bindung und einem imposanten Format ausgestattet, beinhaltet 40 Panoramafotografien, die von François Hébel gemeinsam mit dem MAGNUM-Fotografen Josef KOUDELKA für diese Publikation ausgewählt wurden.

Die Bilder zeugen von großen menschlichen Arbeiten, die von Fabriken bis zu Steinbrüchen oder riesigen Bergbaukomplexen und verlassenen Zonen reichen. Sie bringen den Leser in unzugängliche und wenig bekannte Bereiche zwischen Erhabenheit und Unordnung, um Zeuge der imposanten Realität der Industrie zu werden, die wir nun zu löschen versuchen.

Ein Text von François Hébel gibt einen Überblick über KOUDELKAs fotografische Reise und seine über 30 Jahre währende Faszination für Industrielandschaften, während François Barrés Aufsatz dieses Ensemble in die Geschichte der Landschaft einordnet." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © Éditions Barral, 2017)