Sara W. WINSTON, Ani Katz (short story)

Homesick


€ 48,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"When you’re sick people say things:
What are avocados good for?
Your stomach is your second brain.
You probably shouldn’t be eating that.
You can stay as long as you like.
I didn’t sign up for this.
We’re just glad you’re here." (Ani KATZ)

"'Homesick' is a diary of the photographer’s relocation and well-being as told through anecdotal photographs of food scraps, phantom limbs, and common objects that accompanied the journey.  The narrative portrays her household’s health from the vantage point of an artist that is coming to terms with her own physical condition.
The photographs are accompanied with a short story by Ani KATZ." (publisher's note)

About the photographer, Sara J. WINSTON:
Sara J. WINSTON is an artist living in New York.
She completed her Master of Fine Arts in Photography at Columbia College Chicago in 2014. 
WINSTON's work has been exhibited nationally and internationally including The Corcoran Gallery of Art in Washington, DC and the Pingyao International Photography Festival in China. Her work is in the collection of The Joan Flasch Artists’ Book Collection in Chicago, IL and The Indie Photobook Library in Washington, DC.

Previous publications include:
'Worn Out Joy'(2011) and
'Flowers For Ruth' (2014).

'Homesick' ist ein erfrischend ausgedachter Fotoband. In ungewöhnlicher spiralbindung präsentiert die junge US-Amerikanische Fotografin Sara J. WINSTON narrative Fotografien ihrer eigenen 'Homestory', bestehend aus privaten Aufnahmen und Stilleben von 'gesunden' Lebensmitteln für das körperliche Wohlergehen.

"Wenn du krank bist, sagst du Dinge, wie:
Wofür sind Avocados gut?
Dein Magen ist dein zweites Gehirn.
Dieses oder jenes solltest du wahrscheinlich nicht essen.

Sie können so lange bleiben, wie Sie möchten.
Ich habe mich dafür nicht angemeldet.
Wir sind nur froh, dass du hier bist." (Ani KATZ)

"Homesick" ist ein Tagebuch des Umzugs und Wohlergehens der Fotografin, erzählt anhand anekdotischer Fotografien von Essensresten, Phantomästen und alltäglichen Gegenständen, die ihre Reise begleiteten.
Die fotografische Erzählung porträtiert die Gesundheit aus der Perspektive einer Künstlerin, die sich mit ihrer eigenen körperlichen Verfassung arrangiert.
Die Fotografien werden begleitet von einer von Ani KATZ verfassten Kurzgeschichte." (freie Übersetzung des Verlagstextes)

Über die Fotografin, Sara J. WINSTON:
Sara J. WINSTON lebt in New York. Sie hat 2014 ihren Master of Fine Arts in Fotografie am Columbia College Chicago gemacht.
WINSTONs Arbeiten wurden national und international ausgestellt, darunter die Corcoran Gallery of Art in Washington DC und das Pingyao International Photography Festival in China. Ihre Arbeit ist in der Sammlung der Joan Flasch Künstlerbuchsammlung in Chicago, IL und der Indie Photobook Library in Washington, DC.

Frühere Veröffentlichungen umfassen:
'Worn out joy' (dt.: Abgenutzte Freude, 2011) sowie
'Flowers for Ruth' (dt.: Blumen für Ruth, 2014).