Claudia JAGUARIBE, Gabriela CASTRO/Gustavo MARCHETTI/ Paulo André CHAGAS/ Stephanie Y. SHU (Book Design)

Beijing Overshoot, Ltd. Ed. with Print


€ 85,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"'Beijing Overshoot' is about the images, perceptions, and feelings I had in China that were and continue to be recurrent long after my trips ended in 2015 and 2016. I felt that China and in Beijing in particular condensed and amplified some important and pressing issues for me.
Many things seemed to be bordering the limit of their possibility. Such a constant transformation brought multiple changes in lifestyle. Pollution can be intense and it can profoundly affect everyday life and increase the complexity of living in a megacity.
Nature becomes less and less present as ethereal technological imagery projected on huge screens is increasingly used.
Day and night are no longer easily distinguishable because pollution creates a veil that envelops the city and the intensity of artificial lights of differing origins and shapes brighten the night. The monumentality of the city and the constant change of the cityscape physically constrain and contain the hutongs and at the same time enhance their value.
This is the Beijing I experienced.” (Claudia JAGUARIBE)

The photo book 'Beijing Overshoot' by Claudia JAGUARIBE has been published as a limited edition of 500 copies with a signed C-print by the artist numbered from 001 to 500 by hand, there are also 30 copies in a box with 2 original prints.
'Beijing Overshoot' is the result of a residency in Beijing in partnership with the Rosewood Hotel organized by Ed Bessard.
In this residency JAGUARIBE had the opportunity to work with Chinese people and to enter into the heart of Chinese society and participate and present her work in conferences in the Three Shadows Photography Art Center in Beijing.

'Beijing Overshoot' can be described as a magical, poetical personal perspective on issues relevant to contemporary China such as past and present overlapping, the artificial and the natural coexisting in a very particular way, the extreme pollution and daily life in Beijing.
The book is conceived in color chapters where images printed on tracing paper overlap other images creating new images in a extremely original design.

About the photographer, Claudia JAGUARIBE:
Having studied art history, art, and photography, Claudia JAGUARIBE's work centers on multi-faceted practices and the diversity of contemporary photography. Her production is characterized by an intense artistic research that utilizes different media forms, such as photography, video, the Internet, and installations.
In photography, she works with a variety of formats and production methods, from studio photography to documentary images that are later worked upon, in a study of the materiality of the image that questions the very nature of photography.
In 2013, JAGUARIBE cofounded the photography-centered publishing house Editora Madalena, she has 13 books published and her work is in several museum collections in Brazil and abroad such as MEP (Paris), Victoria and Albert Museum/(London), MAM/SP, MAP/SP, Inhotim/MG as well as in private collections.

"'Beijing Overshoot' handelt von den Bildern, Wahrnehmungen und Gefühlen, die ich in China hatte und noch immer habe, lange nachdem ich meine Reisen in den Jahren 2015 und 2016 beendet habe. Ich fühlte, dass China und insbesondere Peking einige wichtige und verdichtete Probleme drücken.

Viele Dinge schienen mir grenzwertig und die konstante Transformation hat auch im Lebensstil viele Veränderungen mit sich gebracht. Zum Beispiel kann die Umweltverschmutzung sehr intensiv sein, und sie kann den Alltag tiefgreifend beeinflussen und die Komplexität des Lebens in einer Megacity erhöhen.
Die Natur wird immer weniger präsent, da zunehmend technologische Bilder auf großen Bildschirmen projiziert werden. Tag und Nacht sind nicht mehr leicht zu unterscheiden, denn die Umweltverschmutzung wird zu einem Schleier, der die Stadt umgibt, und die Intensität künstlicher Lichter unterschiedlicher Herkunft und Formen erhellt die Nacht.
Die Monumentalität der Stadt und die ständige Veränderung des Stadtbildes beschränken und begrenzen die Hutongs und erhöhen gleichzeitig ihren Wert.
Hier ist das Peking, das ich erlebt habe." (Claudia JAGUARIBE)

Das Fotobuch 'Beijing Overshoot' von Claudia JAGUARIBE erscheint in einer limitierten Auflage von 500 Exemplaren mit einem signierten C-Print sowie von Hand von 001 bis 500 nummeriert, außerdem gibt es 30 Exemplare in einer Box mit 2 Originalabzügen.

'Beijing Overshoot' ist das Ergebnis einer Künstleraufenthalts in Beijing, organisiert von der Edition Bessard und dem Rosewood Hotel. In dieser Residenz hatte JAGUARIBE die Gelegenheit, mit Chinesen zu arbeiten und in das Herz der chinesischen Gesellschaft einzutreten und ihre Arbeit bei Konferenzen im Three Shadows Photography Art Center in Peking zu präsentieren.

'Beijing Overshoot' kann als eine magische, poetische sowie persönliche Perspektive auf Fragen beschrieben werden, die für das heutige China relevant sind, wie zum Beispiel Vergangenheit und Gegenwart, das Künstliche und das Natürliche in besonderer Weise koexistieren oder die extreme Umweltverschmutzung und das tägliche Leben in Peking.
Das Buch ist in farbigen Kapiteln konzipiert, in denen Bilder, die auf transparentem Papier gedruckt sind, andere Bilder überlagern und neue Bilder in einem äußerst originellen Design erzeugen.

Über die Fotografin, Claudia JAGUARIBE:
Claudia JAGUARIBE studierte Kunstgeschichte, Kunst und Fotografie und beschäftigt sich mit facettenreichen Praktiken und der Vielfalt zeitgenössischer Fotografie. Ihre Produktion zeichnet sich durch eine intensive künstlerische Recherche aus, die unterschiedliche Medienformen wie Fotografie, Video, Internet und Installationen nutzt.
In der Fotografie arbeitet sie mit einer Vielzahl von Formaten und Produktionsmethoden, von der Studiofotografie bis zu dokumentarischen Bildern, die später bearbeitet werden, in einer Untersuchung der Materialität des Bildes, die das Wesen der Fotografie in Frage stellt.

2013 gründete JAGUARIBE den fotozentrischen Verlag Editora Madalena, hat 13 Bücher veröffentlicht und arbeitet in verschiedenen Museumssammlungen in Brasilien und im Ausland, wie MdEP (Paris), Victoria und Albert Museum / (London), MAM / SP , MAP / SP, Inhotim / MG sowie in privaten Sammlungen.