Lucas FOGLIA

Human Nature - AS BACKLIST ORDER!


€ 68,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"'Human Nature' is the third monograph by American photographer Lucas FOGLIA. 'Human Nature' revisits themes established in FOGLIA’s his previous books, 'A Natural Order' and 'Frontcountry', but on a broader, global scale.

FOGLIA himself grew up on a small farm bordering a wild forest, thirty miles east of New York City. In 2012, Hurricane Sandy flooded his family’s fields and blew down the oldest trees in the woods. On the news, scientists linked the storm to climate change caused by human activity. FOGLIA realized that if humans are changing the weather, then there is no place on earth unaltered by people.

The average American spends 93% of their life indoors. With this in mind, FOGLIA photographed government programs that connect people to nature, neuroscientists measuring how time in wild places benefits us, and climate scientists measuring how human activity is changing the air. Many of the scientists included in the book are now facing budget cuts and censorship by the Trump administration.

'Human Nature' begins in cities and moves through forests, farms, deserts, ice fields, and oceans, towards wilderness. Funny, sad, or sensual, the photographs illuminate the human need to connect to the wildness in ourselves." (publisher's note)

About the photographer, Lucas FOGLIA:
FOGLIA’s photographs are held in major collections in Europe and in the United States, including Art Collection Deutsche Börse, Denver Art Museum, Fotografiemuseum Amsterdam, International Center of Photography, Museum of Contemporary Photography, Museum of Fine Arts Houston, Victoria and Albert Museum, Philadelphia Museum of Art, Pier 24, Portland Art Museum, and San Francisco Museum of Modern Art.

"'Human Nature' ist die dritte Monographie des amerikanischen Fotografen Lucas FOGLIA. 'Human Nature' greift Themen auf, die bereits in FOGLIAs früheren Büchern 'A Natural Order' und 'Frontcountry' etabliert wurden, nun jedoch auf einer breiteren, globalen Skala.

FOGLIA selbst wuchs auf einer kleinen Farm, die an einen wilden Wald grenzte, dreißig Meilen östlich von New York City. 2012 überschwemmte der Hurrikan Sandy die Felder seiner Familie und blies die ältesten Bäume im Wald nieder. In den Nachrichten verbanden Wissenschaftler den Sturm mit dem Klimawandel, der durch menschliche Aktivitäten verursacht wurde. FOGLIA erkannte, dass, wenn Menschen das Wetter verändern, es keinen Ort auf der Erde gibt, der von Menschen unverändert ist.

Der durchschnittliche Amerikaner verbringt 93% seines Lebens in geschlossenen Räumen. Vor diesem Hintergrund fotografierte FOGLIA Regierungsprogramme, die Menschen mit der Natur verbinden, Neurowissenschaftler, die messen, wie uns die Zeit an wilden Orten hilft, und Klimaforscher, die messen, wie menschliche Aktivitäten die Luft verändern. Viele der in dem Buch enthaltenen Wissenschaftler sehen sich nun mit Haushaltskürzungen und Zensur durch die Trump-Regierung konfrontiert.

'Human Nature' beginnt in Städten und bewegt sich durch Wälder, Farmen, Wüsten, Eisfelder und Ozeane in Richtung Wildnis. Lustig, traurig oder sinnlich beleuchten die Fotografien das menschliche Bedürfnis, sich mit der Wildheit in uns selbst zu verbinden." (freie Übersetzung des Verlagstextes)