William EGGLESTON, Lloyd Fonvielle (preface), Mai-Loan GAUDEZ (Book Design), Duncan WHYTE (Design), Gerhard STEIDL (Design)

Election Eve


€ 85,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"In 1977 William EGGLESTON released 'Election Eve', his first and most elaborate artist's book, containing 100 original prints in two leather-bound volumes housed in linen box.
It was published by Caldecot Chubb in New York in an edition of only five, and has since become William EGGLESTON’s rarest collectible book.

This new edition of 'Election Eve' recreates the full original sequence of photos in a single volume, making it available to the wider public for the first time.

'Election Eve' contains images made in October 1976 during William EGGLESTON’s pilgrimage from Memphis to the small town of Plains, Georgia, the home of Jimmy Carter who in November 1976 was elected 39th President of the United States.
William EGGLESTON began photographing even before he left Memphis and depicted the surrounding countryside and villages of Sumter Country, before he reached Plains.
His photos of lonesome roads, train tracks, cars, gas stations and houses are mostly empty of people and form an intuitive, unsettling portrait of Plains, starkly different to the idealized image of it subsequently promoted by the media." (publisher's note, © Steidl, 2017)

"1977 veröffentlichte der inzwischen welt-bekannte amerikanische Fotograf William EGGLESTON sein erstes und gleichzeitig aufwändigstes Künstlerbuch, 'Election Eve'.

Die originale 'Election Eve'-Ausgabe bestand aus zwei ledergebundenen Bänden in Leinenbox mit 100 Originalabzügen. Der Herausgeber des seltensten Buchs von William EGGLESTON in einer Auflage von nur fünf Exemplaren war Caldecot Chubb in New York; später erschien es in einer Auflage von 2.000 Exemplaren.
Diese Wiederauflage von 'Election Eve' macht die vollständige Originalsequenz von Fotos in einem einzigen Band wieder sichtbar und macht sie erstmals der breiten Öffentlichkeit zugänglich.

'Election Eve' enthält Bilder, die EGGLESTON im Oktober 1976 während seiner Wallfahrt von Memphis in die kleine Stadt Plains, Georgia machte. Plains ist die Heimatstadt von Jimmy Carter, der im November 1976 zum 39. Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt worden war.
William EGGLESTON begann bereits zu fotografieren, bevor er Memphis verließ und die umliegende Landschaft und die Dörfer des Sumterlandes festhielt, bevor er Plains erreichte.
Seine Fotos von einsamen Straßen, Gleisen, Autos, Tankstellen und Häusern sind meistens menschenleer und bilden ein intuitives, beunruhigendes Porträt von Plains, ganz anders als das von den Medien propagierte Idealbild." (Verlagstext, © Steidl, 2017)