Olaf Otto BECKER

Ilulissat. Sculptures of Change – Greenland 2003–2017


€ 35,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Witness to climate change in progress - Ever since his first visit to the Arctic in 2003, the photographer Olaf Otto BECKER (*1959 in Travemünde, Germany) has returned there again and again.
Starting in Ilulissat, one of the oldest settlements in western Greenland, BECKER and his camera have traveled by boat on the polar sea, looking for icebergs.
Like floating giants, the white mountains jut out of the water, their many majestic shapes reflected in it below. In their peaceful sublimity there is always also a sense of fragility, as he himself says: 'For me, icebergs are wonderful temporal sculptures created of their own accord, yet at the same time they are also natural monuments, reminders of the continuing process of climate change, which we humans are now influencing to a great extent for the first time in the history of our planet.'" (publisher's note)

"Seit seinem ersten Besuch im Jahr 2003 zieht es den Fotografen Olaf Otto BECKER in die Arktis.
Ausgehend von Ilulissat, eine der ältesten Siedlungen Westgrönlands, begibt sich BECKER mit seinem Boot und seiner Kamera immer wieder aufs Eismeer, um Eisbergen zu begegnen. Wie schwimmende Skulpturen ragen die weißen Riesen aus dem Wasser, in dem sich ihre vielfältigen Formen majestätisch spiegeln.
In ihrer stillen Erhabenheit schwingt dabei immer auch Zerbrechlichkeit mit, wie er selbst zu bedenken gibt:'Eisberge sind für mich aus sich selbst heraus entstandene, wundervolle und vergängliche Skulpturen, aber auch gleichzeitig natürliche Denkmäler und Mahnmale, die für den fortschreitenden Veränderungsprozess des Klimas stehen, den wir Menschen nun zum ersten Mal in der Geschichte unseres Planeten maßgeblich mit beeinflussen.'" (Verlagstext)