Oliver SIEBER, Peter Lindhorst (intro)

Young German Photography


€ 19,40
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"This second volume in the series 'Deutsch' offers a glimpse into the conceptual oeuvre of the photographer Oliver SIEBER. One body of work focuses on contemporary youth culture with its use of retro-style fashions (2nd part), while another series depicts the unpopulated practice rooms of musicians as Kreidler, Kettcar, Beatlesons, Mouse on Mars, Rhythm 2000, Black raven, Valvoline, To Rococo Rot, Home, Huschimuschi, Perlon, Bad Examples, Antonelli, Kal, Phoneheads, Kuthsweg 43, Thomas Rückert Trio, Fauna, Gigi Sessenhausen, Prodelay, Henrick Smock, 4 Promille, Alphaboy school, Hack Mack Jackson, Nonex, Clementine, Raymen, Disco Inferno, Big Bonsai, Lee Buddha, Beat by Five, Connection 99, Hennig Gailing/Jeff Cascaro Quartett, Air 6 und Les Jacks (1st part)." (publisher's note)

Im Zweiten Band der damals (2001) als Serie angelegten 'Deutsch. Young German Photography'-Reihe zeigt Oliver SIEBER zwei Serien und gibt zudem Peter LINDHORSTzwei Interviews zu seiner Arbeitsweise.

Der erste Teil des Buches beinhaltet die Serie Übungsräume und zeigt in Farbe Proberäume (mit Equipment, ohne Musiker). Es sind die Proberäume der damaligen Musikszene um die Gruppen und Einzelmusiker Kreidler, Kettcar, Beatlesons, Mouse on Mars, Rhythm 2000, Black raven, Valvoline, To Rococo Rot, Home, Huschimuschi, Perlon, Bad Examples, Antonelli, Kal, Phoneheads, Kuthsweg 43, Thomas Rückert Trio, Fauna, Gigi Sessenhausen, Prodelay, Henrick Smock, 4 Promille, Alphaboy school, Hack Mack Jackson, Nonex, Clementine, Raymen, Disco Inferno, Big Bonsai, Lee Buddha, Beat by Five, Connection 99, Hennig Gailing/Jeff Cascaro Quartett, Air 6 und Les Jacks.

Der Zweite Teil des Buches zeigt die Serie SKINSMODSTEDS. Die Seiten mit ganzseitigen Farb-Porträts der Jugendkultur aus den 1990er-Jahren wirsd insgesamt dreimal von Seiten mit mehreren Bildern auf einer Seite unterbrochen, dort wiederholen sich die Großaufnahmen teilweise.

Zu Beginn, am Ende und zwischendrin im ersten Teil wird das zwischen Oliver SIEBER und Peter LINDHORST geführte Interview in Deutsch und auf Englisch wieder gegeben.