Marten (Mårten) LANGE

Another Language


€ 98,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

MY LAST COPY!

"A physical delineation of nature terminates at the point where the sphere of intellect begins, and a new world of mind is opened to our view. It marks the limit, but does not pass it." (© Alexander von Humboldt, 1845)

The aesthetics of science, nature and the materiality of things are recurring themes in Mårten LANGE’s work and in 'Another Language', his first major publication. LANGE delves even deeper with this fascination for the natural world.

Combining images of flora, fauna and natural phenomena in an intimate and beautifully crafted book, LANGE teases out a subtle narrative - a meteor crashes, a landmass is visible and a distant planet occupies the final page - but the book is more akin to the workings of a scientist collecting specimens.

Together the photographs create a cryptic and heterogeneous index of nature, with recurring shapes, patterns and texture, where the clarity and simplicity of the individual photographs contrasts with the enigmatic whole.
Shot in his signature black and white style, his subjects are isolated from their environments, taking on sculptural qualities.

Ranging from the sublime (lightning, mountains, a star) to the commonplace (ducks, rocks, a fish), these phenomena all attain equal importance through the democracy of LANGE’s photographic treatment." (publisher's note, © Mack Books, 2012)

About the photographer, Marten LANGE (b. 1984 in Gothenburg, Sweden):
Mårten LANGE studied photography at the University of Gothenburg in Sweden and the University for the Creative Arts in Farnham, United Kingdom.

Photobooks by Marten KLANGE include:
'Citizen' (Études Books, 2015),
'The Mechanism' (MACK, 2017),
as well as a number of self-published books including
'Chicxulub' (2016),
'Machina' (2014; 2007), among others.

MEIN LETZTES EXEMPLAR!

"Eine physische Abgrenzung der Natur endet an dem Punkt, an dem die Sphäre des Intellekts beginnt und eine neue Welt des Geistes für unsere Sicht geöffnet wird. Sie markiert die Grenze, überschreitet sie aber nicht." (© Alexander von Humboldt, 1845)

Die Ästhetik der Wissenschaft, die Natur und die Materialität der Dinge sind wiederkehrende Themen in Mårten LANGES Werk und in 'Another Language', seiner ersten größeren Veröffentlichung. Mit dieser Faszination für die Natur geht LANGE noch tiefer.

LANGE kombiniert Bilder von Flora, Fauna und Naturphänomenen in einem intimen und wunderschön gestalteten Buch und neckt eine subtile Erzählung - ein Meteor stürzt ab, eine Landmasse ist sichtbar und ein entfernter Planet nimmt die letzte Seite ein -, aber das Buch ähnelt eher der Arbeitsweise eines Wissenschaftlers, der Proben sammelt.

Zusammen ergeben die Fotografien einen kryptischen und heterogenen Index der Natur mit wiederkehrenden Formen, Mustern und Texturen, wobei die Klarheit und Einfachheit der einzelnen Fotografien dem rätselhaften Ganzen gegenübersteht.
In seinem charakteristischen S/W-Stil fotografiert, sind seine Motive von ihrer Umgebung isoliert und nehmen skulpturale Qualitäten an.

Diese Phänomene, die vom Erhabenen (Blitz, Gebirge, Stern) bis zum Alltäglichen (Enten, Felsen, Fisch) reichen, werden durch die Demokratie der fotografischen Behandlung von LANGE gleichermaßen wichtig." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © Mack Books, 2012)

Über den Fotografen Marten LANGE (* 1984 in Göteborg, Schweden):
Mårten LANGE studierte Fotografie an der Universität von Göteborg in Schweden und an der Universität für kreative Künste in Farnham in Großbritannien.