André LÜTZEN

Inside Out Kochi


€ 35,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Kochi, State of Kerala, India - Monsoon Season.

For 'Inside Out Kochi' André LÜTZEN traveled to the port city in southwestern India. And as in the predecessor photo album 'Zhili Byli' with photographs from the Russian city of Arkhangelsk, he has documented the lives of local people, young and old residents, men and women, inside and out, private and public, and how they relate to them set up.

The climate determined by the monsoon plays a crucial role: wet roads, rain and the moisture hanging in the air. People hardly move, they lie, sit or stand. There is a sense of motionlessness and paralysis.
But, and that's what André LÜTZEN's pictures say, it's not just the monsoon. The colonial past, the difficult economic situation that enables many to survive, the uncertain future of the region - all of this becomes painfully palpable.
In some moments, however, people are completely at their own.

The book 'Inside Out Kochi' shows a city and a population in search of their identity, between tradition and modernity in a globalized world.
A third volume with images from Khartoum, the capital of Sudan, is in preparation and will be published in 2017." (slightly altered, free translated publisher text, © Hannes WANDERER, 2015)

Other book titles by the photographer, André LÜTZEN:
'Generation Boul Fale' (2001),
'Loch im Kopf' (2005),
'Before Elvis there was nothing' (2008),
'Public Private Hanoi' (2010)
'Zhili Byli' (2014).

"Kochi, State of Kerala, India – Monsoon Season.

Für 'Inside Out Kochi' reiste André LÜTZEN in die Hafenstadt im Südwesten Indiens. Und wie im Vorgänger-Fotoband 'Zhili Byli' mit Fotografien aus der russischen Stadt Archangelsk, hat er das Leben der Menschen vor Ort dokumentiert, junge und alte Bewohner, Männer und Frauen, drinnen und draußen, privat und öffentlich, und wie sie sich darin einrichten.

Das vom Monsum bestimmte Klima spielt eine entscheidende Rolle: nasse Straßen, Regen und die bleischwer in der Luft hängende Feuchtigkeit. Die Menschen bewegen sich kaum, sie liegen, sitzen oder stehen. Es herrscht ein Gefühl von Reglosigkeit und Lähmung.
Aber, und auch das sagen André LÜTZENs Bilder, es liegt nicht nur am Monsun. Die koloniale Vergangenheit, die schwierige Wirtschaftslage, die vielen gerade so ermöglicht, ihr Überleben zu sichern, die ungewisse Zukunft der Region – all das wird schmerzhaft spürbar.
In manchen Momenten aber sind die Menschen auch ganz bei sich.

Das Buch zeigt eine Stadt und eine Bevölkerung auf der Suche nach ihrer Identität, zwischen Tradition und Moderne in einer globalisierten Welt. Ein dritter Band mit Bildern aus Khartoum, der Hauptstadt des Sudan, ist in Vorbereitung und erscheint 2017." (leicht veränderter Verlagstext, © Hannes WANDERER, 2015)

Weitere Buchtitel des Fotografen, André LÜTZEN:
'Generation Boul Fale' (2001),
'Loch im Kopf' (2005),
'Before Elvis there was nothing' (2008),
'Public Private Hanoi' (2010)
'Zhili Byli' (2014).

Über den Fotografen, André LÜTZEN (*1963):
André Lützen, geboren 1963 in Hamburg, studierte Visuelle Kommunikation an der Hochschule für bildende Künste Hamburg und am International Center of Photography New York.
Lützens Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet und unter anderem im Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg, in den Krefelder Kunstmuseen, in der Hamburger Kunsthalle, in der Noorderlicht Photo Gallery Groningen, auf dem New York Photo Festival und auf der Photo Espana gezeigt.
Lützen unterrichtete Fotografie an der Muthesius-Hochschule in Kiel und der Folkwang Hochschule in Essen.

André LÜTZEN wird von der Robert Morat Galerie Hamburg repräsentiert. Er lebt und arbeitet in Hamburg.