Richard MOSSE (photos, text), Adam Hochschild (text), Emily LESSARD (Book Design)

Infra - MY LAST COPY! VINTAGE BOOK WITH TRACES OF STORAGE, RARE ITEM!


€ 498,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"'Infra', Richard MOSSE’s first book, offers a radical rethinking of how to depict a conflict as complex and intractable as that of the ongoing war in the Democratic Republic of Congo.

MOSSE photographs both the rich topography, inscribed with the traces of conflicting interests, as well as rebel groups of constantly shifting allegiances at war with the Congolese national army (itself a patchwork of recently integrated warlords and their militias).

For centuries, the Congo has repeatedly compelled and defied the western imagination. MOSSE brings to this subject the use of a discontinued aerial surveillance film, a type of color infrared film called Kodak Aerochrome.
The film, originally developed for military reconnaissance, registers an invisible spectrum of infrared light, rendering the green landscape in vivid hues of lavender, crimson and hot pink.
The results offer a fevered inflation of the traditional reportage document, underlining the growing tension between art, fiction and photojournalism.

MOSSE’s work highlights the ineffable nature of current events in today’s Congo. Infra initiates a dialogue with photography that begins as an intoxicating meditation on a broken genre, but ends as a haunting elegy for a vividly beautiful land touched by unspeakable tragedy." (publisher's note)

Other book titles by or about Richard MOSSE:
'Incoming' (2016)

About the photorapher, Richard MOSSE (b.1980):
Following studies at the London Consortium and Goldsmiths College in London, Richard MOSSE graduated from the Yale School of Art.
He was awarded the Leonore Annenberg Fellowship in 2008 and the Guggenheim Fellowship in 2011.
His work has been featured on the pages of Aperture, Artforum, Art in America, Frieze and Modern Painters.

"'Infra', das erste Buch von Richard MOSSE versucht am Beispiel des Krieges in der Demokratischen Republik Kongo eine neuartige Fotobuch-Lösung, wie ein Konflikt komplex und hartnäckig dargestellt werden kann.

MOSSE fotografiert sowohl die Topographie, in die Spuren widerstreitender Interessen eingeschrieben sind, als auch die Rebellengruppen, die sich ständig im Krieg gegen die kongolesische Nationalarmee (selbst ein Flickwerk von kürzlich integrierten Kriegsherren und ihren Milizen) im Krieg befinden.
Seit Jahrhunderten hat der Kongo wiederholt der westlichen Vorstellungskraft widersetzt.

MOSSE wählt zur Darstellung dieser Thematik den Einsatz eines abgelaufenen Filmmaterials zur Luftüberwachung - eine Art von Farb-Infrarotfilm namens Kodak Aerochrom. Das Material, welches ursprünglich für die militärische Aufklärung entwickelt wurde, registriert ein unsichtbares Spektrum von Infrarot-Licht, das die grüne Landschaft in leuchtenden Farben von Lavendel, Purpur und Pink erscheinen lässt.
Das Resultat bietet ein fieberhaftes Aufheizen traditionelle Reportage-Dokumente und unterstreicht die wachsende Spannung zwischen Kunst, Fiktion und Fotojournalismus.

MOSSEs Arbeit unterstreicht die unaussprechliche Natur der aktuellen Ereignisse im heutigen Kongo. 'Infra' initiiert einen Dialog mit der Fotografie, der als berauschende Meditation über ein gebrochenes Genre beginnt und als eine eindringliche Elegie für ein wunderschönes Land, das von einer unsäglichen Tragödie berührt wird, endet." (freie Übersetzung des Verlagstextes)

Andere Buchtitel von oder über Richard MOSSE:
'Incoming' (2017)

Über den Fotografen, Richard MOSSE (*1980):
Nach Studien am London Consortium und am Goldsmiths College in London absolvierte Richard MOSSE die Yale School of Art.
Er wurde 2008 mit dem Leonore Annenberg-Stipendium und 2011 mit dem Guggenheim-Stipendium ausgezeichnet.
Seine Arbeiten wurden auf den Seiten von Aperture, Artforum, Kunst in Amerika, Frieze und Modern Painters vorgestellt.