Mark STEINMETZ

Summertime

Cloth bound HC (no dust jacket, as issued),
30 x 36 x 1,5 cm., 54 pp., duotone b/w ills., text language: English.
Nazraeli 2012.
ISBN 9781590053485
signed

nicht verfügbar

 

All photographs © Mark Steinmetz and courtesy Nazraeli Press

"The photographs in 'Summertime' were taken between 1984 and 1991. They were made in Boston and New England and rural Illinois, and Knoxville." (© Mark STEINMETZ)

Book Review:
"Following on the tails of what feels like his magnum opus ('South Central', 'South East' and 'Greater Atlanta'), Mark STEINMETZ’s photo book 'Summertime' is a delightful coda to that impressive collection.

STEINMETZ’s work is remarkable in many ways, but he excels at revealing the subtle beauties of everyday life that in other photographers’ hands would feel mawkish and crude. Shot over the span of roughly ten years - beginning in the mid-eighties and ending in the early nineties – the photographs concentrate on the restless summer activities of American youth.
More focused than his previous books, 'Summertime' contains a wealth of quiet and meditative portraits of kids and young adults in locations as disparate as Boston and Knoxville.
Paging through the book, you can almost hear the T-Rex, Mötley Crüe and Twisted Sister playing in the background as the various kids hang out, make-out, smoke and lounge on their porch or car - filling their summer days with careless fun.  

Whereas STEINMETZ’s previous books incorporated landscapes, portraits and animals in equal measure, his new book is entirely focused on children and adolescents. Predominately shot outdoors, the kids in the pictures sit on sidewalks, play in sprinkles, lounge on the car hoods on or rest on porches. While some of the kids are engaged in minor activities, a sense of stillness dominates the work. The hot humid air of summer seems to force the kids outdoors, where they lounge and sit in the shade, on the streets or wherever the day has taken them.

Framing the book are two fantastic images that bookend the work perfectly. The book opens with a delightful image of a young boy lying in an expansive lawn with his school in the background. Although it appears to be fall, the boy seems to be happily dreaming of the possibilities of summer that stretches before him.
'Summertime' ends on an bittersweet image. Another young boy lays sprawled out on a front yard and in lap of an obscured figure, his body wrapped in a cast that starts at his chest. At first tragic, we quickly notice that his entire cast and body are covered with the messages of countless friends. Even trapped in a cast, his graffiti scrawled body offers evidence of a summer of fun, adventure and new friends. As bookends, the two images suggest both the possibility and promise of summer and blissful buzz of a rawkus summer full of joyful memories.  

Looking through the book several times, I can’t help but feel the work is an antidote to a lot of the portrait work being made in the contemporary photography world. There are no deadpan portraits of kids sitting on beds or sofas, no teenagers standing vacantly in the middle of the frame, nor are there any conceptual gimmicks to his work. Instead, Steinmetz’s work radiates a sense of radical honestly that is both disarming and refreshing. As others have noted, the photographs are incredibly revealing, but never forced or contrived. We are given brief, but intimate, access to various moments in these kid’s lives, but we just as quickly move on.  

From his numerous books with Nazraeli to his recent book with 'These Birds Walk 'and his upcoming collaboration with Raymond MEEKS published by Orchard and Silas Finch, STEINMETZ has released a wealth of different books over the past few years.
Looking back at early reviews of Steinmetz’s work, it is shocking to see how many of the reviews criticize his work as being either too Gothic or Southern, patronizing or just creepy and voyeuristic.
Despite these wrong-headed early reviews, it is exciting to see STEINMETZ’s photograph reach new audiences with his books. Whereas much contemporary work feels instantly dated, STEINMETZ capitalizes on one of photography’s greatest strength – revealing the world, as well as its idiosyncrasies and beauty, in all its glory. Admittedly this is a rather old fashion notion, but Steinmetz’s works is a resounding rebuke to the critics and artists who might scoff at straight work.
Although it would be easy, and somewhat clichéd, to describe STEINMETZ as a photographer’s photographer, but he is and much more. STEINMETZ makes images of poignant beauty than resonate deeply and demand repeated viewing." (© Adam Bell, in: Ahorn Magazine, source: http://www.ahornmagazine.com/issue_8/review_bell_steinmetz/review_bell_steinmetz.html)

In French:
"Entre 1984 et 1991 Mark STEINMETZ a photographié des enfants et des adolescents qui rêvent, se prélassent ou s'ennuient pendant la période bénie des vacances d'été. Nostalgie quand tu nous tiens..." (publisher's note, © Nazraeli, 2012)

"Ein gewohnt stiller Band des US-Amerikaners. Die Schwarz-Weiss-Aufnahmen (Portraits und Ganzkörper-Bilder) aufwachsender Jugendlicher entstanden in den USA in den 1980ern." (© Richard G. SPORLEDER)

Buchrezension:
"Mark STEINMETZs Fotoband 'Summertime' ist eine wundervolle Coda für diese beeindruckende Sammlung, die an das Ende seines großartigen Opus erinnert ('South Central', 'South East' und 'Greater Atlanta').

STEINMETZs Arbeit ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert, denn er versteht es, die subtilen Schönheiten des Alltags zu enthüllen, die sich in den Händen anderer Fotografen als schmutzig und grob anfühlen würden.
Über einen Zeitraum von etwa zehn Jahren gemacht - von Mitte der 1980er bis in die frühen 90er Jahre - konzentrieren sich die Fotografien auf die rastlosen Sommeraktivitäten amerikanischer Jugendlicher.

'Summertime' ist fokussierter als seine bisherigen Fotobände und enthält eine Fülle ruhiger und meditativer Porträts von Kindern und jungen Erwachsenen an so unterschiedlichen Orten wie Boston und Knoxville.
Wenn Sie das Buch durchblättern, können Sie fast hören, wie T-Rex, Mötley Crüe und Twisted Sister im Hintergrund spielen, während die verschiedenen Kinder auf ihrer Veranda oder im Auto rumhängen, rauchen und faulenzen, um ihre Sommertage mit unachtsamen Spaß zu füllen .

Während die bisherigen Bücher von STEINMETZ gleichermaßen Landschaften, Porträts und Tiere beinhalteten, konzentriert sich 'Summetime' ausschließlich auf Kinder und Jugendliche.
Vorwiegend im Freien, sitzen die Kinder auf den Bildern auf Gehwegen, spielen mit Streuseln, ruhen sich auf den Motorhauben oder auf Veranden aus. Während einige Kinder kleinere Aktivitäten ausüben, dominiert ein Gefühl der Stille die Arbeit. Die heiße, feuchte Sommerluft scheint die Kinder ins Freien zu zwingen, wo sie im Schatten sitzen, auf den Straßen oder wo auch immer der Tag sie hingebracht hat.

Umrahmt werden zwei fantastische Bilder, die die Arbeit perfekt ergänzen. Das Buch öffnet sich mit einem entzückenden Bild eines jungen Mannes, der auf einer weitläufigen Wiese mit seiner Schule im Hintergrund liegt. Obwohl es scheint, dass es Herbst ist, scheint der Junge glücklich von den Möglichkeiten des Sommers zu träumen, die sich vor ihm ausbreiten.

'Summertime' endet mit einem bittersüßen Bild. Ein anderer Junge liegt auf einem Vorgarten und liegt im Schoß einer verdeckten Gestalt. Sein Körper ist in einen Gipsverband eingewickelt, der an seiner Brust beginnt. Auf den ersten Blick bemerken wir schnell, dass seine gesamte Besetzung und sein Körper mit den Botschaften zahlreicher Freunde bedeckt sind. Sogar in einer Besetzung gefangen, zeugt sein mit Graffiti gezeichneter Körper von einem Sommer voller Spaß, Abenteuer und neuen Freunden.
Als Klammer deuten die beiden Bilder sowohl auf die Möglichkeit als auch auf das Versprechen eines Sommers und eines glückseligen Summens eines Rawkus-Sommers voller freudiger Erinnerungen hin.

Wenn ich 'Summertime' mehrmals betrachte, kann ich nicht anders umhin das Gefühl zu haben, dass die Arbeit ein Gegenpol zu vielen Porträtarbeiten darstellt, die sonst in der zeitgenössischen Fotografie gemacht werden.: es gibt keine verstümmelten Porträts von Kindern, die auf Betten oder Sofas sitzen, keine Teenager, die frei in der Mitte des Rahmens stehen, und es gibt auch keine konzeptuellen Spielereien für seine Arbeit.
Stattdessen strahlt STEINMETZ' Werk eine radikale Ehrlichkeit aus, die sowohl entwaffnend als auch erfrischend ist. Wie andere schon bemerkt haben, sind die Fotos unglaublich aufschlussreich, aber niemals gezwungen oder erfunden. Wir erhalten einen kurzen, aber intimen Zugang zu verschiedenen Momenten im Leben dieser Kinder, aber wir gehen genauso schnell weiter.

Von seinen zahlreichen Büchern mit Nazraeli über sein kürzlich erschienenes Buch mit 'These Birds Walk' und seiner bevorstehenden Zusammenarbeit mit Raymond MEEKS, veröffentlicht von Orchard und Silas Finch, hat STEINMETZ in den letzten Jahren eine Vielzahl verschiedener Bücher veröffentlicht.

Wenn man sich die frühen Kritiken zu STEINMETZ ansieht, ist es schockierend zu sehen, wie viele der Kritiken sein Werk entweder als zu gotisch oder südlich kritisieren, als gönnerhaft oder einfach nur gruselig und voyeuristisch.

Trotz dieser falschen ersten Bewertungen ist es spannend zu sehen, dass STEINMETZs Foto mit seinen Büchern ein neues Publikum erreicht. Während sich viele zeitgenössische Arbeiten sofort als veraltet anfühlen, nutzt STEINMETZ eine der größten Stärken der Fotografie: Sie offenbart die Welt, ihre Eigenheiten und ihre Schönheit in all ihrer Pracht.
Zugegebenermaßen ist das eine ziemlich veraltete Vorstellung, aber STEINMETZ' Werke sind ein krasser Tadel gegen die Kritiker und Künstler, die sich über geradlinige Arbeiten lustig machen könnten.

STEINMETZ macht Bilder von ergreifender Schönheit, die tief in Resonanz treten und ein wiederholtes Betrachten erfordern." (frei übersetzter Text von © Adam Bell, in: Ahorn Magazine, Quelle: http://www.ahornmagazine.com/issue_8/review_bell_steinmetz/review_bell_steinmetz.html)