Thomas STRUTH, Tobias Bezzola (text), Dirk Baecker (text), D. Graham Burnett (text)

Nature & Politics


€ 48,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"The catalogue book, 'Nature & Politics' accompanies a museum exhibition of the latest work of German artist, Thomas STRUTH. The touring show focuses on photographs STRUTH has made since his last major retrospective, which covered the years 1978–2010.

'Nature & Politics' comprises 65 works (plus details) and includes all of the 30 works in the exhibition to create the most comprehensive book of STRUTH’s recent work.
Thomas STRUTH is renowned for his practice of creating singular images, each within strictly segregated subject fields: architecture, portraiture, landscape and, most recently, sites of technological and scientific research. Nature & Politics explores in depth diverse strands of Struth’s enquiry, whilst also elaborating the interstices between them, to present the most significant current monograph of the artist’s work.

In recent years technology and the constructed landscape have become overarching subjects for STRUTH. Photographing at sites of techno-industrial and scientific research, including physics institutes, pharmaceutical plants, space stations, dockyards, nuclear facilities and operating theatres – he has focused on machines which are some of the transformative instruments of our contemporary world, and edifices of technological production where the heights of human knowledge are enacted, debated and advanced.
These works explore the aesthetics of innovation and experimentation through the recording of structural complexities and allude to the hidden structures of control, power and influence exerted by advanced technologies.

In the same period, STRUTH was working on two quite distinct projects:
The 1st was Disneyland, a theme park which was famously constructed by reference to Walt Disney's memories of his trips across Europe, transforming the passive experience of watching and of fantasy into a latent reality in California. STRUTH was attracted to this ultimate human-crafted environment, where technology has facilitated the materialisation of images from Walt Disney's imagination.

The 2nd project was the contested landscape of Israel and Palestine where Struth created a series of images which collapsed his strict subject fields, producing urban landscapes, portraits, landscapes and photographs of technology.
Each photograph is a fragment which attempts to grasp the circumscribed reality of a region where coexistence has failed." (publisher's note, © Mack Books, 2016)

"Der Katalogband 'Nature & Politics' begleitete eine Museumsausstellung der neuesten Arbeiten des deutschen Künstlers Thomas STRUTH. Diese Wanderausstellung konzentrierte sich auf Fotografien, die STRUTH seit seiner letzten großen Retrospektive von 1978 bis 2010 gemacht hatte.

'Nature & Politics' umfasst 65 Werke (plus Details) und umfasst damit alle 30 Werke der Ausstellung, um so den umfassendsten Fotoband der jüngsten Arbeiten von STRUTH zu erstellen.

Thomas STRUTH ist bekannt für seine Praxis, einzelne Bilder in streng getrennten Themenbereichen zu schaffen: Architektur, Porträt, Landschaft und in jüngster Zeit Orte der technologischen und wissenschaftlichen Forschung. 'Nature & Politics' untersucht ausführlich die verschiedenen Bereiche von STRUTHs Untersuchung und arbeitet gleichzeitig die Zwischenräume zwischen ihnen aus, um die bedeutendste aktuelle Monografie des Künstlers zu präsentieren.

In den letzten Jahren sind Technologie und konstruierte Landschaft für STRUTH zu übergreifenden Themen geworden. Er fotografierte an Orten techno-industrieller und wissenschaftlicher Forschung, darunter an Physikinstituten, pharmazeutischen Anlagen, Raumstationen, Werften, kerntechnischen Anlagen und Operationssälen.
Dabei konzentrierte er sich auf Maschinen, die zu den transformierenden Instrumenten unserer heutigen Welt gehören sowie auf technische Gebäude, in denen die Höhen des menschlichen Wissens inszeniert, diskutiert und weiterentwickelt werden.
Diese Arbeiten erforschen die Ästhetik von Innovation und Experimenten durch die Erfassung struktureller Komplexitäten und verweisen auf die verborgenen Strukturen von Kontrolle, Macht und Einfluss, die durch fortschrittliche Technologien ausgeübt werden.

Im gleichen Zeitraum arbeitete STRUTH an zwei ganz unterschiedlichen Projekten:
Das erste ist 'Disneyland', ein Themenpark, der nach den Erinnerungen von Walt Disney an seine Reisen durch Europa berühmt wurde und das passive Erlebnis des Zuschauens und der Fantasie in eine latente Realität in Kalifornien verwandelte. STRUTH fühlte sich von dieser ultimativen Umgebung angezogen, in der die Technologie die Materialisierung von Bildern aus Walt Disneys Fantasie erleichtert hat.

Das zweite Projekt behandelt die umkämpfte Landschaft Israels und Palästinas, in der Thomas STRUTH eine Reihe von Bildern schuf, die seine strengen Themenfelder zusammenbrachen und Stadtlandschaften, Porträts, Landschaften und Fotografien von Technologie hervorbrachten.
Jedes Foto ist ein Fragment, das versucht, die umschriebene Realität einer Region zu erfassen, in der das Zusammenleben gescheitert ist.

Diese Bilder sind 2012 in einem eigenen Band, 'Thomas Struth', veröffentlicht worden." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © Mack Books, 2016)