Martin BOYCE

A Partial Eclipse


€ 60,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

“It's all about landscape, I’m interested in the psychological landscape, the physical landscape, the built environment, the things we pass through everyday and then occasionally catch a glimpse of and maybe see something that has a meaningful resonance.” (© Martin BOYCE)

"Martin BOYCE is known for his large installation work in sculpture, creating angular replications of the world around him, finding meaning in everyday surroundings and working steel structures into amplifications of these moments in space and time.

The photo book 'A Partial Eclipse' brings together photographs from an on-going private library of images which feeds into BOYCE’s work.
The images adopt a sombre and darkened palette, as if the light has been stolen from each photograph creating the illusion of a mythical perma-dusk allowing us to see the world as BOYCE sees it.
Images of trees and foliage permeate the collection, ellipses and perforations reoccur, patterns of cracks, fractures and spider webs repeat and thresholds appear in the form of windows and doorways.

Hundreds of photographs were edited down until the shape of a book emerged. The series creates the feeling of stillness and distance between the viewer and photograph.
Printed on double sided paper, the photographs reflect blurrily in the coated page opposite it’s matte brother. The book as an object extends the experience of distance through its design, keeping the darkened images enclosed and projected between the folds of paper." (publisher's note, © Mack Books, 2012)

About the photographer, Martin BOYCE:
Hamilton-born BOYCE studied at both Glasgow School of Art and California Institute for the Arts, Los Angeles.
His work has been exhibited widely across the world including solo exhibitions at Museum für Moderne Kunst (Frankfurt, 2002); Tate Britain (London, 2006); the Centre Contemporain (Geneva, 2007) and The Modern Institute (London 2011).

„Es geht nur um Landschaft, ich interessiere mich für die psychologische Landschaft, die physische Landschaft, die gebaute Umwelt, die Dinge, die wir jeden Tag durchlaufen und dann gelegentlich einen Blick auf etwas werfen und vielleicht etwas sehen, das eine bedeutungsvolle Resonanz hat.“ (© Martin BOYCE)

"Martin BOYCE ist bekannt für seine große Installation in der Skulptur, die eckige Nachbildungen der ihn umgebenden Welt schafft, in alltäglichen Umgebungen Sinn findet und Stahlkonstruktionen zu Verstärkungen dieser Momente in Raum und Zeit verarbeitet.

Das Fotobuch 'A Partial Eclipse' vereint Fotos aus einer laufenden privaten Bibliothek von Bildern, die in BOYCEs Arbeit einfließen.
Die Bilder nehmen eine düstere und abgedunkelte Farbpalette an, als ob das Licht von jedem Foto gestohlen worden wäre, was die Illusion einer mythischen Perma-Dämmerung erzeugt, die es uns ermöglicht, die Welt so zu sehen, wie BOYCE sie sieht.
Bilder von Bäumen und Laub durchdringen die Sammlung, Ellipsen und Perforationen wiederholen sich, Muster von Rissen, Brüchen und Spinnennetzen wiederholen sich und Schwellen erscheinen in Form von Fenstern und Türen.

Hunderte von Fotografien wurden bearbeitet, bis die Form eines Buches entstand. Die Serie schafft das Gefühl von Stille und Distanz zwischen Betrachter und Fotografie.
Die auf doppelseitigem Papier gedruckten Fotos spiegeln sich verschwommen auf der beschichteten Seite gegenüber dem matten Bruder. Das Buch als Objekt erweitert die Erfahrung der Distanz durch sein Design, wobei die abgedunkelten Bilder zwischen den Papierfalten eingeschlossen und projiziert bleiben." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © Mack Books, 2012)

Über den Fotografen, Martin BOYCE:
Der in Hamilton geborene BOYCE studierte sowohl an der Glasgow School of Art als auch am California Institute for the Arts in Los Angeles.