Lee Miller

Krieg: Mit den Alliierten in Europa 1944-1945. Reportagen und Fotos


€ 11,99
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

Das Buch ist wegen seines Formats eine prima Einführung in Lee MILLERs Arbeit. Auch das Bildmaterial kommt in diesem Taschenbuch nicht zu kurz!

"Die Wiederentdeckung eines Klassikers – jetzt im Taschenbuch! - Sie war eine der wenigen Frauen, die in den Vierzigerjahren als Kriegskorrespondentinnen akkreditiert waren, und eine der neuen Stars des Journalismus, die plötzlich am Himmel aufgingen.
Ihre Berichte und Fotos erschienen in der Vogue, denn selbst die Leser des Mode-Magazins wollten wissen, was es mit den Krauts auf sich hatte. Ihre Reportagen aus der Hölle, aus der unbekannten und fremden Welt mit dem Namen 'Drittes Reich' gehören auch im Nachhinein zum Erhellendsten, was über Deutschland und seine Bewohner geschrieben wurde. Dieser Band enthält zum ersten Mal alle ihre Kriegsreportagen und zahlreiche ihrer berühmten Fotos, außerdem Briefe und Artikel über das befreite Paris und ihre Gespräche mit PICASSO, COCTEAU, ARAGON, ELUARD und COLETTE." (Verlagstext)

Ausstellungen:
Arbeiten von Lee MILLER wurden vom 18.03. bis 12.06.2016 im Gropius-Bau, Berlin sowie auf dem kommenden f/stop Festival (25.6. bis 3.7.2016 in der Baumwollspinnerei Leipzig) zu sehen sein. In Leipzig zudem Arbeiten von Robert CAPA, BOURKE-WHITE, Gerda TARO u.a.

Über die Fotografin, Lee MILLER (1907-1977):
Lee MILLER wurde in New York geboren und mit 20 Jahren von Condé Nast als Fotomodell entdeckt. In Paris lernte sie Picasso und die Surrealisten kennen und wurde MAN RAYs Schülerin, Geliebte und Modell. 1932 trennte sie sich von MAN RAY und eröffnete in New York ein eigenes Fotostudio. 1939 Rückkehr nach Europa (London); 1942 akkreditierte sie sich als Kriegs-korrespondentin für die Vogue. 1944 und 1945 entstehen ihre berühmten Reportagen und Fotos über den Krieg. 1947 heiratet sie den Kunstsammler Roland Penrose und zieht sich in England aufs Land zurück.
1977 erliegt MILLER einem Krebsleiden. Seither gab es zahlreiche Ausstellungen ihrer Fotos, Bildbände und Biografien.