Masahisa FUKASE

Hibi


€ 50,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Photo book 'Hibi' includes street photography - but here the asphalt directed look is meant. In 1992 painted the Japanese photographer, who has made the wonderful series 'Solitude of Ravens' painted a serie of metropolitan pavement for an exhibition in brightly colors, often refering on the asphalt structures.

The book 'Hibi' forms each of these 'paintings' on two following pages and give us, after 1992, a second chance for a view of the 'used' battered asphalt, as we could also watch him every day AND 2nd on the traces FUKASE has left as a painter (and on some images as a visible shadow. -> FRIEDLANDER).
The result is a book that once again emerges out from the wealth of new releases - it should be noted that the German photographer Andreas TROGISCH in 2010 with 'Asphalt' and 2015 'Runway' also published two black and white publications in small editions on this subject.
Both titles are still available at Café Lehmitz Photobooks on request." (© Richard G. SPORLEDER)

"Photobook 'Hibi' literally comprises a series of street photographs by renowned Japanese photographer Masahisa FUKASE.

Each of the black and white images painstakingly attend to the road’s surface – the worn road-markings, the fading lines and arrows eroded by the city’s innumerable inhabitants, a web of fissures in the asphalt.
In 1992, FUKASE printed and painted the works for a solo exhibition, 'Private Scenes ‘92', held at Nikon Salon in Tokyo.
He overlaid a set of bromide prints with fluid drawings in brightly coloured inks and on every image the physical presence of the artist is traced, a shadow-presence which seems to offer a reading, an interpretation but one that can can never be fully resolved." (publisher's note, © Mack Books, 2016)

About the photographer, Masahisa FUKASE (1934-2012):
Masahisa FUKASE was born in the town of Bifuka in Nakagawa District, Hokkaido.
He graduated from the Nihon University College of Art’s Photography Department in 1956. FUKASE became a freelance photographer in 1968 after working at the Nippon Design Center and Kawade Shobo Shinsha Publishers.

Other books by Fukase:
'Yugi' (Homo Ludence, Chuokoronsha/ChuÌoÌ-koÌron-sha 1971),
'Yoko' (Asahi Sonorama 1978),
'Sasuke' (My Dear Cat, Sinen Shokan 1979),
'Solitude of Ravens' (Sokyusha 1986/Bedford 1991/Rat hole 2008),
'Kaze No Neko' (The Wind Cat, Mainichi 1996),
'Nihon No Shashinka' (Iwanami Shoten 1998),
'Bukubuku' (Hysteric Glamour 2004),
'Hysteric Twelve' (Hysteric Glamour 2004),
'屠' (Superlabo 2015),
'Wonderful days' (Superlabo 2015)

His major group exhibitions/catalogues include 'New Japanese Photography', NY MoMA, 1974),'Black Sun: The Eyes of Four' (with Eikoh Hosoe / Shomei Tomatsu / Masahisa Fukase / Daido Moriyama, Aperture/Oxford Museum of Modern Art, 1985), 'By Night' (Fondation Cartier pour l’Art Contemporain, 1996) and 'OUT OF JAPAN' (Victoria and Albert Museum, 2002).

Fukase has also held countless other solo exhibitions. He is also the winner of prizes such as the 2nd Ina Nobuo Award in 1976 for his exhibition 'Karasu' as well as the Special Award at the 8th Higashikawa Photography Awards in 1992.
Fukase tragically fell down a set of stairs in 1992 and suffered a traumatic brain injury from which he never recovered; he passed away in 2012.

"Das Fotobuch 'Hibi' beinhaltet eine besondere Form der 'Straßenfotografie': womit hier der auf den Asphalt gerichtete Blick gemeint ist.
Im für FUKASE denkwürdigen Jahr 1992 bemalte der japanische Fotograf, der die wundervolle Serie 'Solitude of Ravens' gemacht hat, für eine Ausstellung in Tokio Abzüge, auf denen von der Zeit gezeichneter Großstadt-Straßenbelag zu sehen ist mit grellen Farben und bezieht sich in seiner Malerei oft auf die Strukturen im Asphalt.

Das Buch 'Hibi' bildet diese 'Gemälde' jeweils zweiseitig ab und gibt somit noch einmal nach 1992 den Blick frei auf den 'Gebrauch' ramponierten Asphalt, so wie wir ihn auch tagtäglich beobachten könnten UND auf die Spuren, die FUKASE als Maler (und auf einigen Bildern als sichtbarer Schatten, -> FRIEDLANDER) hinterlassen hat.
So entstand ein Buch, dass wieder einmal aus der Fülle an Neuerscheinungen heraus tritt - wobei angemerkt sein darf, dass der deutsche Fotograf Andreas TROGISCH bereits 2010 mit 'Asphalt' und 2015 mit 'Runway' zwei Schwarz-Weiss-Publikationen in Kleinstauflage zu diesem Thema veröffentlicht hat.
Beide Titel sind bei Café Lehmitz Photobooks auf Anfrage noch erhältlich." (© Richard G. SPORLEDER)

"In 'Hibi' finden sich Straßenfotografien des renommierten japanischen Fotografen Masahisa FUKASE.
In seinen Schwarz-Weiß-Aufnahmen untersucht er die Straßen-Oberfläche gründlichst: die abgenutzten Straßenmarkierungen und die von den urbanen Einwohnern erodiert Pfeile, ein Netz aus Rissen im Asphalt.

In dem für FUKASE sehr einschneidenden Jahr - in diesem Jahr stürzte er die Treppe herab und erlitt er ein Hirntrauma - druckte und bemalte er Arbeiten für eine Solo-Ausstellung, 'private Scenes' 92', im Nikon-Salon in Tokio. Er überzog eine Serie von Abzügen mit flüssigen Tinten-Zeichnungen in bunten Farben so dass auf jedem Bild die physische Präsenz des Künstlers verfolgt werden konnte; ein Schatten-Präsenz, die für eine Lesung oder Interpretation freigegeben war, aber nie für eine vollständige Lösung." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © Mack Books, 2016)

Über den Fotografen, Masahisa FUKASE (1934-2012):
Masahisa FFUKASE wurde in der Stadt Bifuka in Nakagawa Bezirk, Hokkaido geboren. 1956 schloss er sein Studium an der Nihon University College of Photography, Abteilung Kunst ab.
Ab 1968 war FUKASE freier Fotograf. 1992 verunglückte er auf tragische Weise, indem er 1992 eine Treppe herunter fiel und dabei eine traumatische Hirnverletzung erlitt, von der er sich nie wieder erholte; er starb im Jahr 2012.

Weitere Buchtitel von Masahisa FUKASE:
"Yugi" (Homo Ludence, Chuokoronsha / ChuÌoÌ-koÌron-sha 1971), 'Yoko' (Asahi Sonorama 1978),
'Sasuke' (My Dear Cat / Meine liebe Katze), Sinen Shokan 1979),
"Solitude of Ravens' ( Sokyusha 1986 / Bedford 1991 / Rathole 2008),
"Kaze No Neko" (The Wind Cat, Mainichi 1996),
'Nihon No Shashinka' (Iwanami Shoten 1998),
'Bukubuku' (Hysteric Glamour 2004),
'Hysteric Twelve' (Hysteric Glamour 2004),
'屠' (Superlabo 2015),
"Wonderful Days" (Superlabo 2015)

Seine wichtigsten Gruppenausstellungen / Kataloge umfassen "New Japanese Photography / Neue japanische Fotografie ', NY MoMA, 1974)," Black Sun: The Eyes of Four' (mit Eikoh Hosoe / Shomei Tomatsu / Masahisa Fukase / Daido Moriyama, Aperture / Oxford Museum of Modern Art, 1985), "By Night" (Fondation Cartier, 1996) und "Out of Japan" (Victoria and Albert Museum, 2002).

Zu Fukases Arbeit fanden auch unzählige andere Einzelausstellungen statt. Er ist auch der Gewinner von Preisen wie dem 2. Ina Nobuo Award (1976, für seine Ausstellung 'Karasu') sowie den Sonderpreis beim 8. Higashikawa Photography Award 1992.