Luigi GHIRRI

The Complete Essays 1973–1991


€ 21,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Luigi GHIRRI (1943–1992) started writing about photography from the moment he became a photographer: for his own publications, for Italian magazines and newspapers, as well as private reflections committed to paper, where his thoughts would settle and then often depart in new directions.

Published for the first time in English, 'The Complete Essays 1973–1991' comprises sixty-eight texts in which GHIRRI explores the same subjects at the core of his photographs – the themes of identity, time, memory, vision, representation, and sense of place.
As a voracious reader with a particular taste for the eclectic, GHIRRI also reaches outwards from his own practice to explore the history of photography as he considers the work of Walker EVANS, William EGGLESTON, Robert ADAMS and John GOSSAGE, weaving in references to musicians, writers and painters alike.

As themes and ideas overlap, the compilation of texts create a sort of dialectic chamber of curiosities that includes Gulliver, Van Gogh’s yellow house, Cézanne, Morandi’s studio, Mallarmé, the fireworks above Trani Cathedral, neo-realist films, lots of music, Francis Bacon, McLuhan’s global village, Pessoa, poetry. Together, the essays offer an unintentional yet comprehensive treatise on the history and theory of photography, and above all, they constitute a special form of autobiography." (publisher's note, © Mack Books, 2016)

About the photographer, Luigi GHIRRI, (1943 -1992):
Luigi GHIRRI spent his working life in the Emilia Romagna region, where he produced one of the most open and layered bodies of work in the history of photography. He was published and exhibited extensively both in Italy and internationally and was at the height of his career at the time of his death in 1992.
His first book, called 'Kodachrome' (1978), an avant-garde manifesto for the medium of photography and a landmark in his own remarkable oeuvre, was re-published by MACK in 2012 and is still available to buy at 'Café Lehmitz Photobooks'.

"Ein schmaler, hauptsächlich mit viel Text - 68 Essays! - versehener Band des italienischen Fotografen, der 1992 zu früh im Alter von 49 Jahren verstarb." (© Richard G. SPORLEDER)

"Luigi GHIRRI (1943–1992) schrieb über Fotografie, seit er Fotograf geworden war: für seine eigenen Veröffentlichungen, für italienische Magazine und Zeitungen sowie über private Überlegungen auf dem Papier, in denen sich seine Gedanken niederlassen und dann oft aufbrechen neue Richtungen.

'The Complete Essays 1973–1991', das 68 Texte umfasst, in denen GHIRRI dieselben Themen im Zentrum seiner Fotografien untersucht - die Themen Identität, Zeit, Erinnerung, Vision, Repräsentation und Sinn von Ort - erschien 2016 zum ersten Mal in Englischer Sprache.
Als unersättlicher Leser mit einer besonderen Vorliebe für das Eklektische geht GHIRRI auch nach außen, um die Geschichte der Fotografie zu erforschen, indem er die Werke von Walker EVANS, William EGGLESTON, Robert ADAMS und John GOSSAGE in Bezug auf Musiker, Schriftsteller und Maler gleichermaßen betrachtet.

Wenn sich Themen und Ideen überschneiden, entsteht aus der Zusammenstellung von Texten eine Art dialektische Kuriositätenkammer, über Gulliver, Van Goghs gelbes Haus, Cézanne, Morandis Atelier, Mallarmé, das Feuerwerk über der Kathedrale von Trani, neorealistische Filme, viel Musik, Francis Bacon, McLuhans globales Dorf, Pessoa und Gedichte.
Insgesamt bieten die Aufsätze eine unbeabsichtigte und doch umfassende Abhandlung über die Geschichte und Theorie der Fotografie und stellen vor allem eine besondere Form der Autobiographie dar." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © Mack books, 2016)

Über den Fotografen, Luigi GHIRRI (1943-1992):
Luigi GHIRRI verbrachte sein Arbeitsleben in der Emilia Romagna, wo er eines der offensten und vielschichtigsten Werke in der Geschichte der Fotografie schuf.
Er wurde sowohl in Italien als auch international ausgiebig veröffentlicht und ausgestellt und befand sich zum Zeitpunkt seines Todes 1992 auf dem Höhepunkt seiner Karriere.

Sein erstes Buch mit dem Titel 'Kodachrome' (1978), ein avantgardistisches Manifest für das Medium Fotografie und ein Meilenstein in seinem eigenen bemerkenswerten Schaffen, wurde 2012 von MACK neu veröffentlicht und ist weiterhin im WebStore von 'Café Lehmitz Photobooks' erhältlich.