Chris KILLIP

In Flagrante Two - MY LAST SIGNED COPY!


€ 128,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"The photographs that Chris KILLIP made in Northern England between 1973 and 1985 were first published by Secker & Warburg in the book 'In Flagrante' in 1988.

This new oversized edition is a radically updated presentation, showing a single image on the right side of each double-page spread. 'In Flagrante Two' is strident in its belief in the primacy of the photograph, embracing ambiguities and contradictions in an unadorned narrative sequence devoid of text." (publisher's note)

"England’s North East underwent profound changes when Chris KILLIP lived and photographed there in the 1970s and ’80s. He’d arrived in the city of Newcastle on a fellowship funded by a local arts council and gas board. According to the terms of the fellowship, he spent two years photographing the construction of a gas pipeline, and in doing so found he’d become attached to the area.
“Because of this I saw a lot of England, which I wouldn’t have otherwise gotten to. After two years I wanted to stay,” KILLIP said.

For the next decade, KILLIP photographed tight-knit industrial communities of the region in beautiful black and white, publishing the results in an iconic 1988 book, 'In Flagrante', named for a legal term that roughly means “caught in the act.”
The photos are on display for the first time in the United States at New York’s Yossi Milo Gallery through Feb. 27. They’re also available in a new book, 'In Flagrante Two', which adds two photographs to the series." (slate.com)

About the photographer, Chris KILLIP (*1946 in Isle of man):
Chris KILLIP is a Professor of Visual and Environmental Studies at Harvard University where he has taught since 1991.
His works are held in the permanent collections of, among others: Museum of Modern Art, New York; George Eastman House; Fine Arts Museum of San Francisco; Museum Folkwang, Essen; the Stedelijk Museum, Amsterdam; National Gallery of Australia, Canberra; and the Victoria and Albert Museum, London.

His books include 'In Flagrante' (1988),
'Pirelli Work' (2007),
'Here Comes Everybody' (2009),
'Seacoal' (2011),
'arbeit/work' (2012) and
'Isle of man, revisited' (2015).

"Die Fotografien, die Chris KILLIP zwischen 1973 und 1985 in Nordengland gemacht hat, wurden erstmals 1988 in dem Buch 'In Flagrante' (dt.: auf frischer Tat ertappt) von Secker & Warburg veröffentlicht.

Diese neue übergroße Ausgabe ist eine radikal aktualisierte Präsentation, die ein einzelnes Bild auf der rechten Seite jeder Doppelseite zeigt. 'In Flagrante Two' ist in seinem Glauben an das Primat der Fotografie scharf und beinhaltet gleichzeitig Zweideutigkeiten und Widersprüche in einer ungeschminkten narrativen Sequenz ohne Text." (freie Übersetzung des Verlagstextes)

"Englands Nord-Osten erlebte tiefgreifende Veränderungen, als Chris KILLIP dort in den 1970er und 1980er Jahren lebte und fotografierte. Er war mit einem Stipendium, das von einem örtlichen Kunstrat und einer Gasbehörde finanziert wurde, in der Stadt Newcastle angekommen. Gemäß den Bedingungen der Gemeinschaft Er fotografierte zwei Jahre lang den Bau einer Gaspipeline und stellte dabei fest, dass er sich dem Gebiet angeschlossen hatte.
"Deswegen habe ich viel von England gesehen, was ich sonst nicht mitbekommen hätte. Nach zwei Jahren wollte ich für immer bleiben ", sagte KILLIP.

Für das nächste Jahrzehnt fotografierte KILLIP eng verbundene Industriegemeinschaften der Region in wunderschönem Schwarz-Weiß und veröffentlichte die Ergebnisse in einem ikonischen Buch von 1988, "In Flagrante", das nach einem juristischen Begriff benannt wurde, der ungefähr 'auf frischer Tat ertappt' bedeutet.
Die Fotos werden zum ersten Mal in den USA in der New Yorker Yossi Milo Gallery bis zum 27. Februar zu sehen sein. Sie sind auch in einem neuen Buch 'In Flagrante Two' erhältlich, das der Serie zwei Fotos hinzufügt." ( slate.com)

Über den Fotografen Chris KILLIP (* 1946 in Isle of Man):
Chris KILLIP ist Professor für Visual and Environmental Studies an der Harvard University, wo er seit 1991 unterrichtet.
Seine Werke befinden sich in den ständigen Sammlungen von ua: Museum of Modern Art, New York; George Eastman Haus; Museum der Schönen Künste von San Francisco; Museum Folkwang, Essen; das Stedelijk Museum, Amsterdam; Nationalgalerie von Australien, Canberra; und das Victoria und Albert Museum, London.

Seine Bücher umfassen zusätzlich zu 'In Flagrante Two' die Titel
'In Flagrante' (1988),
'Pirelli Work' (2007),
'Here Comes everybody' (2009),
"Seacoal' (2011),
'Work / Arbeit' (2012) und
'Isle of Man, revisited' (2015).