Shift Photoproject, Kadj Oman (text), Djenna Wehenpohl (text)

Shift Brazil 14/16


€ 38,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"The name reveals what this book is about. Shift Brazil 14/16 deals in words and pictures with the processes of social and urban change in Brazil before the upcoming mega sport events, the FIFA World Cup 2014 and the Olympic Games 2016.
A group of young artists from Bremen, Germany traveled the long way to Rio and Sao Paulo to investigate the complex processes, which unfold when in no time newly built roads meander through the urban jungle, when huge stadiums take center stage in the cityscape and new sports facilities, housing estates and parks arise where people previously found affordable space to live and when the police tries to stop drug trafficing and resident’s protests. Processes that directly alter the biographies of millions of people. The mega events are catalysts for developments that seem unstoppable. Yet many people fight for their right, a city that serves their needs.
The vast dimension of the issue does not allow easy answers. "Shift" reflects in portraits, urban landscapes and architectural shots as well as with staged photographs of people in urban space, the complexity of the current situation, highlights the conflicting interests and shows in a detailed illustrated text part the very different perspectives of the actors involved on all sides.
Meanwhile the preparations for the mega events continue – and the protest continues, too. But not only because of that "Shift Brazil 14/16" is a thrilling book. Brazil is not an isolated case. The developments at issue here can be observed at many places in the world – same or similar. If you look closely." (from the publisher, Hannes Wanderer)

"Der Titel verrät, worum es in diesem Buch geht. Shift Brazil 14/16 befasst sich in Wort und Bild mit den sozialen und städtebaulichen Veränderungsprozessen in Brasilien im Vorfeld der bevorstehenden Mega-Sportevents. 2014 findet dort die Fußballweltmeisterschaft statt, gefolgt von den Olympischen Spielen im Jahr 2016.
Eine Gruppe junger Künstler und Künstlerinnen aus Bremen machte sich auf den langen Weg nach Brasilien, um vor Ort in Rio und Sao Paulo die komplexen Prozesse zu untersuchen, die greifen, wenn sich in kürzester Zeit neu gebaute Straßen durch den Stadtddschungel winden, wenn sich massive Stadien ins Stadtbild drängen und neue Sportstätten, Wohnanlagen und Parks entstehen, wo bisher Menschen günstigen Wohnraum fanden und wenn Polizei versucht, den Drogenverkehr und Proteste zu unterbinden. Prozesse, die unmittelbar in die Biographien von Millionen von Menschen hineinwirken. Die Großveranstaltungen sind dabei wie Katalysatoren für Entwicklungen, die unaufhaltsam scheinen. Dennoch setzen sich viele Menschen zur Wehr und kämpfen für ein "Recht auf Stadt", eine Stadt, die ihren Bedürfnissen Rechnung trägt.
Die gewaltige Dimension der Thematik lässt keine einfachen Antworten zu. „Shift“ reflektiert in Portraits, Stadtlandschaften und Architekturaufnahmen wie auch Inszenierungen mit Menschen im urbanen Raum die Vielschichtigkeit der gegenwärtigen Situation, verdeutlicht die kontroversen Interessen und zeigt in einem ausführlichen illustrierten Textteil die sehr unterschiedlichen Perspektiven der beteiligten Akteure auf allen Seiten.
Die Vorbereitungen für die Mega-Events gehen derweil ebenso weiter wie die Proteste. „Shift Brazil 14/16“ ist aber nicht nur deswegen ein spannendes Buch. Denn Brasilien ist kein Einzelfall. Die Entwicklungen, um die es hier geht, sind an vielen Orten der Welt genau so oder ähnlich zu beobachten. Wenn man hinschaut." (Hannes Wandere, peperoni)