Ute MAHLER, Sibylle Berg (text), Ckara BAHLSEN (Book Design)

Zusammenleben


€ 48,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

Video: https://www.youtube.com/watch?v=QbU8owFHFGY

"Fully published for the first time: the photo cycle on human coexistence in the GDR of the 1970s and 1980s, created over two decades.

Ute MAHLER (b.1949 in Berka) is one of the style-defining photographers of the East. After the fall of the Berlin Wall, she founded 'Ostkreuz', another successful chronicler of the GDR, the successful agency for author photography. A decidedly humanistic worldview determines the photographer's artistic work as well as her fashion and portraits for magazines.

More than 40 years ago, Ute MAHLER began her series Living Together, which subtly captures the different ways in which people experience everyday life and shows what remains unsaid between the lines: The b / w pictures tell a gentle yet unadorned way of life to DDR. times. In 1988, Mahler completed her collection of innumerable possibilities of an arrangement of men, women, children, friends and strangers that was found time and again, with the feeling of having seen the essential. Now her pictures - true timestamps - appear completely in book form for the first time." (publisher's note, © Hatje Cantz, 2014)

Exhibition:
In the spring of 2014, the impressive photographs by Ute and Werner MAHLER were shown in Hamburg's Deichtorhallen.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=QbU8owFHFGY

"Erstmals vollständig publiziert: der über zwei Jahrzehnte entstandene Fotozyklus zum menschlichen Zusammenleben in der DDR der 1970er- und 1980er-Jahre.

Ute MAHLER (* 1949 in Berka) zählt zu den stilprägenden Fotografinnen des Ostens. Nach dem Mauerfall gründete sie mit weiteren Chronisten der DDR 'Ostkreuz', die erfolgreiche Agentur für Autorenfotografie. Eine ausgesprochen humanistische Weltsicht bestimmt sowohl die künstlerischen Arbeiten der Fotografin als auch ihre Mode- und Porträtaufnahmen für Magazine.

Vor über 40 Jahren begann Ute MAHLER ihre Reihe Zusammenleben, die verschiedene Weisen, in denen Menschen miteinander Alltag erfahren, subtil einfängt und zeigt, was zwischen den Zeilen ungesagt bleibt: Die S/W-Aufnahmen erzählen sanft und doch ungeschönt vom Leben zu DDR-Zeiten. Ihre Sammlung unzähliger Möglichkeiten einer immer wieder gefundenen Anordnung von Männern, Frauen, Kindern, Freunden und Fremden vollendete Mahler 1988 mit dem Gefühl, Wesentliches gesehen zu haben. Jetzt erscheinen ihre Bilder – wahrhaftige Zeitzeichen – erstmals vollständig in Buchform." (Verlagstext, © Hatje Cantz, 2014)

Ausstellung:
Im Frühjahr 2014 waren die eindrucksvollen Fotografien von Ute und Werner MAHLER in den Hamburger Deichtorhallen zu sehen.