Adam BROOMBERG & Oliver CHANARIN, Broomberg

War Primer 2

HC with text silkscreened into the book and
85 colour images tipped-in by hand, 25 x 30 cm., 100 pp., Ltd. to 100 copies.
Mack Books 2011.
ISBN 9781907946158

nicht verfügbar

 

"'War Primer 2' is a limited edition book that physically inhabits the pages of Bertolt Brecht's remarkable 1955 publication 'Kriegsfibel' (engl.: War Primer). 
The original is  a collection of Brecht's newspaper clippings, each accompanied by a four-line poem that he called Photo-epigrams. It was the culmination of almost three decades of intermittent activity.  

The title deliberately recalls the textbooks used to teach elementary school children how to read; Brecht's book is a practical manual, demonstrating how to 'read' or 'translate' press photographs. Brecht was profoundly uneasy about the affirmative role played by the medium within the political economy of capitalism and referred to press photographs as heiroglyphics in need of decoding.

'War Primer 2' is the belated sequel. While Brecht's 'War Primer' was concerned with images of the Second World War, 'War Primer 2' is concerned with the images of conflict generated by both sides of the so-called 'War on Terror'. 
"Don't start with the good old things but the bad new ones" Brecht famously said, and in this spirit BROOMBERG & CHANARIN have gathered their material from the internet - compressed, uploaded, ripped, squeezed, reformatted, re-edited and often anonymous images - rather than sifting through newspapers with a pair of scissors.

Heiner Müller once said that to use Brecht without changing him is an act of betrayal. With 'War Primer 2' BROOMBERG & CHANARIN have appropriated Brecht's original, giving us their critique of images of contemporary conflict, which is simultaneously a betrayal and a homage." (publisher's note, © Mack Books, 2011)

Deutsche Börse Photography Prize 2013

Deutsche Börse Photography Prize 2013
PARR/BADGER, Vol.III

"Der Fotoband 'War Primer 2' ist die erste englischsprachige Version von Bertolt Brechts bemerkenswerter 'Kriegsfibel' aus dem Jahr 1955, in der Bertolt Brecht Pressefotos aus den Weltkriegen mit vierzeiligen Gedichten kombinierte. Brechts Buch ist ein visueller und lyrischer Angriff auf den Krieg und seine Propagandisten unter dem modernen Kapitalismus.

BROOMBERG und CHANARIN überlagern die Seiten von Brechts 'Kriegsfibel' strategisch mit Bildern, die aus dem Internet stammen und von den Akteuren, Propagandisten und Reportern des zeitgenössischen Konflikts erzeugt werden. Ihre Kritik ist auf zeitgenössische Erzählungen, die durch den so genannten 'Krieg gegen den Terror' preisen, gerichtet. Dieser Kreuzung zweier visueller Geschichten liegt eine tiefe Skepsis gegenüber massenmedialen Bildern zugrunde.

'Kriegsfibel' machte vor allem auf die didaktische Rolle des Fotojournalismus aufmerksam, der den kaltherzigen Geschäftemachern des Krieges diente.
Der Titel erinnerte bewusst an Lehrbücher, die Grundschulkindern das Lesen beigebracht hatten, und das Buch, das mit messerscharfen Worten visuelle Botschaften demontierte, diente als Handbuch und demonstrierte, wie man jene Pressebilder 'liest' oder 'übersetzt', die Brecht als Hieroglyphen bezeichnete, welche dekodiert werden müssten.

In 'War Primer 2' leben Brechts prägnante Gedichte und die Auswahl von Bildern aus dem 20. Jahrhundert - zerbombte Städte und Fronten, Hitler und seine Handlanger, darunter auch verwundete Soldaten und Flüchtlinge - neu auf, wenn sie geschickt mit digitalen Bildern und Bildern konfrontiert werden - Video Screenshots der 'Twin Towers'-Attacken, Folter im Abu Ghraib-Gefängnis, die Hinrichtung von Saddam Hussein und George W. Bush, der stolz einen Truthahn am 'Thanksgiving Day' anbietet.

Als das Künstlerbuch erstmals veröffentlicht wurde, warf es wichtige Fragen zur historischen, politischen und sozialen Aktualität massenmedialer Bilder auf, die durch Konflikte entstanden sind.
Jetzt, in der Zeit der 'Fake News', erforscht 'War Primer 2' die Macht der Bilder, nicht nur zu erzählen, sondern auch Geschichte zu schaffen. " (freie Übersetzung des Verlagstextes, © Mack Books, 2018)