Hans-Christian SCHINK

Verkehrsprojekte - Vorzugsausgabe mit Print (20 + 2)


€ 950,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Hans-Christian SCHINK (*1961), studierte Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Er ist einer der wichtigsten Vertreter zeitgenössischer Landschaftsfotografie. Im Mittelpunkt seiner Arbeiten steht der Dialog zwischen Natur und Zivilisation. Meist thematisiert er Landschaften, die vom Menschen überformt wurden, jedoch (fast) immer menschenleer sind. Seine vom Romantischen beeinflusste Bildsprache ist bestimmt durch präzise Komposition, der genaues Schauen und Analysieren vorausgehen.

2004 erschien sein Buch 'Verkehrsprojekte'. Es zeigt ostdeutsche Verkehrsprojekte, die dazu dienen, diesen Teil Deutschlands in das europäische Verkehrsnetz einzubinden; dabei wurden gewaltige Einschnitte in die Natur vorgenommen.
Die Bilder zeigen große, durch Beton und Stahl strukturierte Landschaftsräume. Mit der Großbild-Kamera schuf er atemberaubend abstrakt wirkende, surreale Baustellen-Stilleben aus Beton, Erde und Begleitgrün. Geduld und kompositorischer Blick des Fotografen machten aus alltäglichen Motiven melancholische Chiffres für den Zustand Deutschlands nach der Wiedervereinigung.

Das Buch wurde mit dem Deutschen Fotobuchpreis ausgezeichnet und war rasch ausverkauft (nachdem es Erwähnung fand in 'Deutschland im Fotobuch').

Freundlicherweise hat sich Hans-Christian SCHINK bereit erklärt, eine Special Edition zu entwickeln: Zu dem signierten und nummerierten Buch kommt ein C-Print (Titel: 'A 14 – Brücke Raderfeld') im Format 40 x 50 cm., auch signiert und nummeriert sowie eingelegt in eine graue gewebebezogene Grafikmappe mit roter Titelprägung." (Verlagstext)