William EGGLESTON, John Szarkowski (ed.)

William Eggleston's Guide


€ 44,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

Reference:
Martin PARR & Gerry BADGER 'The Photobook: A History Volume I', p. 265
The Hasselblad Center (ed.): 'The Open Book', pp. 308/309
'From Fair to Fine: 20th Century Photography Books That Matter', p.29
'From Fair to Fine 3', p.18
Andrew Roth (ed.): 'The Book of 101 Books', pp. 234-235

"'William Eggleston's Guide' was the first one-man show of colour photographs ever presented at The Museum of Modern Art, New York, and the Museum's first publication of colour photography. The reception was divided and passionate.

The book ,'William Eggleston's Guide', and show unabashedly forced the art world to deal with colour photography, a medium scarcely taken seriously at the time, and with the vernacular content of a body of photographs that could have been but definitely weren't some average person's Instamatic pictures from the family album.
These photographs heralded a new mastery of the use of colour as an integral element of photographic composition.

Bound in a textured cover inset with a photograph of a tricycle and stamped with yearbook-style gold lettering, the 'William Eggleston's Guide' contained 48 images edited down from 375 shot between 1969 and 1971 and displayed a deceptively casual, actually superrefined look at the surrounding world.

Here are people, landscapes and odd little moments in and around EGGLESTON's home town of Memphis - an anonymous woman in a loudly patterned dress and cat's eye glasses sitting, left leg slightly raised, on an equally loud outdoor sofa; a coal-fired barbecue shooting up in flames, framed by a shiny silver tricycle; the curves of a gleaming black car fender, and someone's torso; a tiny, grey-haired lady in a faded, flowered housecoat, standing expectant, and dwarfed in the huge dark doorway of a mint-green room whose only visible furniture is a shaded lamp on an end table.

For this facsimile edition of William Eggleston's Guide, The Museum of Modern Art has made new colour separations from the original 35mm slides, producing a facsimile edition in which the colour will be freshly responsive to the photographer's intentions." (publisher's note, © Thames & Hudson)

Referenz:
Martin PARR & Gerry BADGER 'The Photobook: A History Volume I', S. 265
The Hasselblad Center (ed.): 'The Open Book', S. 308 f.
'From Fair to Fine: 20th Century Photography Books That Matter', S. 29
'From Fair to Fine 3', S.18
Andrew Roth (ed.): 'The Book of 101 Books', S. 234 f.

"'William Eggleston's Guide' war die erste Einzelausstellung von Farbfotografien, die jemals im Museum of Modern Art, New York gezeigt wurde. Der Empfang war geteilt und leidenschaftlich.

Das Buch 'William Eggleston's Guide' sowie die Ausstellung forderten die Kunstwelt unerschrocken dazu auf, sich mit der damals kaum ernst genommenen Farbfotografie und dem einheimischen Inhalt einer Reihe von Fotografien zu befassen; die Instamatic-Bilder hätten eine durchschnittliche Person aus dem Familienalbum zeigen sein können, waren es aber definitiv nicht.
Diese Fotografien läuteten eine neue Beherrschung der Verwendung von Farbe als integraler Bestandteil der fotografischen Komposition ein.

Eingebunden in einen strukturierten Einband mit einem Foto eines Dreirads und mit einem goldenen Jahrbuch-Schriftzug versehen, enthielt 'William Eggleston's Guide' 48 Bilder (ausgewählt aus isngesamt 375 Aufnahmen), die zwischen 1969 und 1971 gemacht worden waren und einen täuschend lässigen, tatsächlich überfeinerten Blick auf die umgebende Welt zeigen.

Hier gibt es Menschen, Landschaften und merkwürdige kleine Momente in und um die EGGLESTON-Heimatstadt Memphis:- eine anonyme Frau in einem laut gemusterten Kleid und einer Katzenbrille, die mit leicht angehobenem linkem Bein auf einem ebenso lauten Sofa im Freien sitzt; ein mit Kohle befeuerter Grill, der in Flammen aufgeht, eingerahmt von einem silbernen Dreirad; die Kurven eines schimmernden schwarzen Kotflügels und des Rumpfes von jemandem; eine winzige, grauhaarige Dame in einem ausgeblichenen, geblümten Hausmantel stand erwartungsvoll in der riesigen dunklen Tür eines minzgrünen Zimmers, dessen einziges sichtbares Möbel eine schattige Lampe auf einem Beistelltisch ist.

Für diese Faksimile-Ausgabe von William EGGLESTONs Leitfaden hat das Museum of Modern Art neue Farbauszüge von den ursprünglichen 35-mm-Dias erstellt und eine Faksimile-Ausgabe veröffentlicht, bei der die Farbe den Absichten des Fotografen exakt entspricht." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © Thames & Hudson)