Daido MORIYAMA

Tales of Tono


€ 38,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

BACK ORDER AS A LONG AS AVAILABLE AT THE PUBLISHER!

"Throughout his career, Daido MORIYAMA has produced a huge body of extremely influential photobooks, each demonstrating the variety and complexity of his work, from the blurred and grainy style of his early 'Provoke-'era publications, to his more classic city- and object-based projects. 'Tales of Tono', appearing here for the first time in English, is one such book.

First published in 1976, and taking its name from a collection of Japanese rural folk legends, 'Tales of Tono'" is a compact little volume composed of black-and-white photo diptychs and spreads that were shot in the countryside of northern Honshu, Japan.

Faithfully reproducing the original edition, this book contains a text by the artist that offers the reader a typically honest and self-effacing account of Moriyama's thoughts about his practice.
More than 30 years since its original Japanese publication, 'Tales of Tono' gives a fantastic insight into one of the world's most original and provocative photographers. It is published to coincide with a survey of the artist's work at Tate Modern, London." (publisher's note)

About the photographer, Daido MORIYAMA (b. 1938 in Osaka, JP):
Daido MORIYAMA moved to Tokyo in 1961, where he continues to live and work. His photography is characterized by powerful, high contrast black-and-white pictures, largely concentrating on little-seen parts of the city and highlighting the effects of industrialization on modern life in Japan.
MORIYAMA's work has been the subject of solo exhibitions at the San Francisco Museum of Modern Art; the Cartier Foundation, Paris; and the National Museum of Art, Osaka. (© text: Google)

BESTELLBAR, SOLANGE DER VERLAG LIEFERN KANN!

"Im Laufe seiner Karriere hat Daido MORIYAMA eine große Anzahl äußerst einflussreicher Fotobücher produziert, von denen jedes die Vielfältigkeit und Komplexität seiner Arbeit demonstriert, vom unscharfen und körnigen Stil seiner frühen Publikationen aus derr 'Provoke'-Zeit, bis zu seiner eher klassischen Stadt Objekt-basierte Projekte.

'Tales of Tono', das hier zum ersten Mal in englischer Sprache erscheint, ist ein solches Buch. Es wurde 1976 erstmals veröffentlicht und ist nach einer Sammlung japanischer Folk-Legenden benannt. 'Tales of Tono' ist ein kompaktes kleines Buch, bestehend aus S/W-Fotodiptychen und Aufstrichen, die in der Landschaft des nördlichen Honshu (Japan) aufgenommen wurden.

Diese Wiederauflage von 'Tales of Tono' ist dem Original nachgebildet und enthält einen Text des Künstlers, der dem Leser einen typischen, ehrlichen und selbstverliebten Bericht über MORIYAMAs Gedanken über seine Praxis bietet.
Mehr als 30 Jahre nach seiner ursprünglichen japanischen Veröffentlichung bietet 'Tales of Tono' einen fantastischen Einblick in einen der originellsten und provokantesten Fotografen der Welt. Es erscheint zeitgleich mit einer Ausstellung zum Werk des Künstlers bei Tate Modern, London." (freie Übersetzung des Verlagstextes)

Über den Fotografen, Daido MORIYAMA (* 1938 in Osaka, JP):
Daido MORIYAMA zog 1961 nach Tokio, wo er seitdem lebt und arbeitet. Seine Fotografie ist durch kraftvolle, kontrastreiche S/W-Aufnahmen gekennzeichnet, die sich weitgehend auf wenig gesehene Teile der Stadt konzentrieren und die Auswirkungen der Industrialisierung auf das moderne Leben in Japan hervorheben.
MORIYAMAs Arbeiten waren bereits Gegenstand von Einzelausstellungen im San Francisco Museum of Modern Art; der Cartier Foundation, Paris und des National Museum of Art, Osaka. (© Text: Google)